Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.10.1996

Spotlights

Hersteller-Lexikon

Die meisten Fachtermini der Computerei sind unschwer zu erkennen. Es handelt sich dabei um die DBKs (Drei-Buchstaben-Kürzel wie RAM und ROM) oder um die E-DBKs wie PCMCIA, die erweiterten DBKs. Einige Branchenbegriffe aus dem Hersteller-Idiom tarnen sich jedoch als nahezu allgemeinverständlich. Einige von ihnen erklärte kürzlich die CW-Schwesterpublikation "Network World":

-Beta-Release: "Wir wissen, daß die Software nicht richtig funktioniert, aber wir werden sie trotzdem bald freigeben."

-Kundenorientierung: "Wir wissen, daß wir Geschäftsbeziehungen zu Kunden, Händlern und Entwicklern pflegen müssen, deshalb finden ihre Wünsche und Anregungen bei uns immer ein offenes Ohr. In unsere Entwicklungen lassen wir uns aber nicht hineinreden."

-Hochverfügbarkeit: "Das Produkt funktioniert rund um die Uhr, ständig, normalerweise, naja, fast immer."

-Diagnose-Tools: "Unsere raffiniert ausgetüftelten Werkzeuge helfen bei der Suche nach Fehlern, die sie zwar nicht immer finden und beheben können, dabei aber den Programmierer beschäftigen, bis das neue Produkt-Release eintrifft."

-Mission-critical-Applikation: Ein Euphemismus, vor dem alle zittern, weil jeder, der dafür verantwortlich ist, beim ersten Fehler in der Sch... sitzt.