Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.07.1994

Spotlights

"Ich bin stolz, Ihnen heute das neue Microsoft-Betriebssystem Tokio ankuendigen zu duerfen", offenbarte Analystin Judith Hurwitz einem verdutzten Publikum auf der Informix- Anwenderkonferenz in Tampa. Waehrend einige Anwender trotz des schallenden Gelaechters im Auditorium noch ueber den Wahrheitsgehalt sinnierten, folgte der trockene Kommentar des Branchenkollegen Donald Feinberg von der Gartner Group: "Tokio ist genauso real wie Cairo."

Aus einer IDC-Studie ueber den Markt fuer GUI-Test-Tools: "Das Versprechen lautet Plug & Play, die Wirklichkeit heisst Plug & Pray."

Microsoft und Standards - ein unerschoepfliches Thema: Der Softwareriese ist dafuer bekannt, dass er lieber den Markt entscheiden laesst, als sich den Spezifikationen eines Standardkomitees zu unterwerfen - mit zwei Ausnahmen, die David Cearley, Vice-President bei der Meta Group, kuerzlich herausstellte: "Microsoft arbeitet an der Definition von Standards nur dann mit, wenn es entweder den Standardisierungsprozess verlangsamen will oder aber den Standard kontrollieren kann wie bei ODBC."

Der Berliner Senator fuer

Wirtschaft und Technologie, Norbert Meisner, hat den mit insgesamt 125000 Mark in Deutschland hoechstdotierten Foerderpreis fuer Softwarequalitaet ausgelobt. Ziel ist der Wirtschaftsfoerderung Berlin GmbH zufolge die Staerkung des Softwarestandortes Deutschland. Der erste Foerderpreis ist dem Thema "Kommunikations- und mobilitaetsunterstuetzende Software" gewidmet.

Gluecklicherweise gibt es eine Alternative. Viele Kunden der PPS- Software "Manman/X" von ASK-Ingres bangen um ihre Zukunft beim neuen Eigentuemer Computer Associates. Das gilt um so mehr, als CA kuenftig nicht mehr auf die von Baan International stammende Basissoftware des PPS-Produkts zugreifen kann. Ein britischer Anwender hat jedoch vorgesorgt: "Wir setzen beide Produkte ein", berichtet der britische DV-Chef Keith Robinson, "und wenn CA in eine Richtung geht, die uns nicht passt, wechseln wir zu Baan."

Die Delrina GmbH, Muenchen, will sich offensichtlich keine potentielle Einkommensquelle entgehen lassen. Parallel zur Kinopremiere des Steinzeit-Comics "Familie Feuerstein" offeriert der Winfax-Anbieter einen Bildschirmschoner mit den Hoehlenmenschen als Animation mit Ton. Das Windows- und Mac-Paket benoetigt allerdings fast dinosauriergrossen Speicher: Erforderlich sind 3 MB RAM und 5 MB Plattenplatz.