Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.08.1994

Spotlights

Das Windows-Logo bekommt einen NT- und Chicago-Nachfolger. Das neue Design unterscheidet sich, wie der britische Brancheninformationsdienst "ClieNT Server News" enttaeuscht meldet, kaum vom bisherigen Aussehen. In Europa duerfen die Haendler das bisherige Logo noch bis Mitte 1995 verwenden.

An Einkommenssteuer-Haie, die den wiederbelebten Solidaritaetszuschlag druecken wollen, richtet sich die Steuersoftware der Hamburger Wirtschaftszeitschrift "Capital". Mit den Zusatzprogrammen "Prognose" und "Optimize" soll es moeglich sein, Einnahmen und Ausgaben so geschickt zwischen 1994 und 1995 umzuschichten, dass die Belastung durch den Solidaritaetszuschlag besonders gering wird.

Nicht immer werden die

rueden Uebernahmepraktiken von Computer Associates (siehe CW Nr. 31, Seite 14) widerstandslos hingenommen. Wie die CW- Schwesterpublikation "Computerworld Hongkong" mitteilt, hat eine Reihe der kalifornischen ASK/Ingres-Entwickler aus Protest gekuendigt. Selbst CA spricht von einem schweren Verlust. Firmenchef Charles Wang reagierte wuetend: "Wir lassen uns doch nicht von ein paar Datenbankprogrammierern unsere Uebernahme durcheinanderbringen. Was glauben diese Leute denn, was sie tun? Hoffentlich bereuen sie das nicht, denn Oracle und Sybase werden sie nicht anstellen, und einen Weg zurueck zu CA gibt es nicht mehr."

Nicht gerade mit Samthandschuhen verfaehrt Computer Associates beim Umgang mit neuerworbenen Firmen, wie "Computerworld Hongkong" erfahren hat. Der CW-Schwesterpublikation zufolge wird zuerst festgelegt, welche Mitarbeiter bleiben duerfen und welche nicht. Danach finden Einzelinterviews statt, bei denen den Gluecklicheren eine Position angeboten wird. Den anderen wird ihre Entlassung mitgeteilt, sie muessen ihren Schluessel abliefern und sofort, ohne sich von Kollegen zu verabschieden oder ihren Schreibtisch aufzuraeumen, das Gebaeude verlassen. Allan Smith, CAs Managing Director Hongkong und Suedchina, nennt diese Interviews "traumatisch, aber funktionell". "Computerworld" nennt sie "fuer die Mitarbeiter erniedrigend".

IBMs Systemarchitektur Workplace OS hat eine dritte Personality erhalten. Neben dem AIX-Unix und OS/2 laeuft bald auch PC-DOS in dieser Umgebung. Vorgefuehrt wurde die neue Personality nach Meldungen des britischen Branchendienstes "Computergram" auf der PC-Expo in New York.