Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.08.1994

Spotlights

Bei seiner Werbung um den "Corporate User" schreckt Microsoft offenbar vor nichts zurueck: Wer sein Auto am Flughafen MUC II abstellt, erhaelt eine Magnetstreifenkarte mit dem Namenszug des PC-Software-Unternehmens, einer weiss-blau gerauteten Borduere und dem hoechst originellen Aufdruck: "In Muenchen steht ein Softwarehaus". Da faellt uns nichts mehr ein als: "eins, zwei ... "

Noch einmal Microsoft: Die Parallele zwischen dem Softwaregiganten und der IBM vergangener Tage ist schon oft gezogen worden - selten aber so deutlich, wie es Borland-Chef Philippe Kahn anlaesslich der Object World in San Franzisko tat: "Noone will get fired for buying Microsoft", aktualisierte Kahn ein von IBM-Konkurrenten seinerzeit viel zitiertes Bonmot.

Das Freeware-Unix Linux verlaesst die angestammte PC-Plattform. Wie der britische Branchendienst "Computergram" erfahren hat, wollen zwei Informatikstudenten aus Brunswick, Maine, eine Version fuer den Power-Mac erstellen. Charlton Wilbor und Jem Lewis moechten bis Ende August dieses Jahres einen stabilen Kernel auf dem neuen Macintosh-Rechner implementiert haben.

Eigentlich hatte die Object Management Group (OMG) auf der Object World in San Franzisko die Version 2.0 ihres Corba-Standards vorstellen wollen. Wie dort zu erfahren war, wurde der Ankuendigungstermin jedoch um zwei Monate verschoben. Die Frage, worueber die beteiligten DV-Anbieter bislang noch uneins sind, wollte nicht einmal der OMG-President Chris Stone beantworten. So bleibt uns nur der Kommentar eines prominenten Software-Experten, der damit aber um Himmels willen nicht zitiert werden will: "It's a mess." - Frei uebersetzt etwa: "Es ist ein einziges Kuddelmuddel."