Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


02.09.1994

Spotlights

Sommerschlussverkauf bei der Open Software Foundation (OSF): Fuer zwei statt bisher 75 Dollar gehen ab sofort die Client-Objekte des Distributed Computing Environment (DCE) ueber den Ladentisch. Dasselbe gilt fuer das "Administrative Tool Package". Etwas weniger guenstig ist der Executive-Client von DCE, der nun fuer 100 000 Dollar statt bisher 500 000 Dollar gehandelt wird. Preisnachl"sse gibt es auch, wenn Kunden vor dem ersten Oktober die DCE-Versionen 1.0 oder 1.1 ordern.

Tief in die Tasche greifen muessen die Hersteller, die ihr Unix- Betriebssystem weiterhin Unix nennen moechten. Wie der britische Branchendienst "Unigram-X" berichtet, verlangt das fuer die Zertifizierung zust"ndige Open-Systems-Konsortium X/Open jeweils 20 000 Dollar fuer die 1170- und XPG/3-Testsuites. Der j"hrliche Support kostet weitere 9000 bis 9500 Dollar. Anbieter, die darueber hinaus noch als Betatester bei der Weiterentwicklung des Unix- Standards mitreden wollen, zahlen dafuer zus"tzliche 20 000 bis 25 000 Dollar.

Ein unter Windows lauff"higes CD-ROM-Produkt zum Thema Europa hat das Muenchner Versandunternehmen EDdirekt im Angebot. Unter dem Namen "Multimedia Europa" vermarktet, enth"lt die silberne Scheibe neben einem runden Hundert Fotos aus unterschiedlichen europ"ischen L"ndern auch, so der Anbieter, "eine Vielzahl europ"ischer Hymnen und Reden (Originalton) bedeutender Politiker". Vielleicht sagt Helmut Kohl dort auch etwas ueber den Ferienstau auf Deutschlands Datenautobahnen.