Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.03.1979 - 

AudioData von Racal-Milgo:

Sprachausgabe im Lichtton-Verfahren

NEU-ISENBURG - Racal-Milgo, nach eigenen Angaben Marktführer für Kommunikationseinrichtungen im Datenübertragungsbereich, erweitert sein Angebot intelligenter Telekommunikationssysteme um eine neue Familie computergesteuerter Sprachausgabesysteme. Jürgen Hein, Racal-Milgo-Marketing- und Vertriebsleiter, sieht "wirtschaftliche Anwendungen generell dort, wo dezentral an sehr vielen Stellen regelmäßig kleine bis mittlere Datenmengen übermittelt werden sollen wie zum Beispiel Bestellvorgänge, Lagerauskunft oder Versandorganisation". Audio/ Data kann - so Racal-Milgo - auch offline in Firmen benutzt werden, die noch keinen eigenen Zentralrechner betreiben.

Die Sprache des Systems wird in der Audio/Data-Serie im Lichttonverfahren - einem bei der Normal- und Schmalfilmvertonung angewandten System - gespeichert. Als Datenträger dienen transparente Fotofolien mit bis zu 256 Spuren. Jede einzelne Spur kann mit einem Wort bespielt werden. Zugegriffen wird über einen Lesekopf in Direktabtastung.

Informationseingabe beziehungsweise Abfrage von dezentralen Stationen erfolgt über Tast-Ton-Terminals (Akustikkoppler). So können zum Beispiel Außendienstmitarbeiter eines Unternehmens ihre Tagesberichte auch über öffentliche oder private Telefonanschlüsse übermitteln.

Das "Herz" der Audio/Data-Serie ist ein Mikro- oder Minicomputer. Er übernimmt den Empfang dezentral eingegebener Tast-Ton-Informationen und gibt sie formatiert an den zentralen Rechner weiter. Ein Wort-Multiplexer für den Aufruf der zur Antwort benötigten Wörter adressiert die auf der Sprach-Diskette befindlichen Spuren und übernimmt deren Rücksendung an die anfragenden Terminals oder Telefone.

Einer der ersten Anwender des neuen Systems ist die Colgate-Palmolive-Organisation in London. Dort werden die Tagesaufträge des Außendienstes mit Spracheingabe erfaßt und dem Zentralrechner - eine Honeywell Bull 66/20 - per Telefon übermittelt.

Jeder Vertreter besitzt zu diesem Zweck einen Akustik-Koppler, den er an sein privates Telefon anschließen kann. Über eine Zehnertastatur und einige Funktionstasten kann er mit dem Audio/ Data-System Verbindung aufnehmen.

Um den Dialog beginnen zu können, ist die Eingabe einer Identitätsnummer Voraussetzung. Alle für den Mitarbeiter bestimmten

Informationen, Prüfungen und Anweisungen "spricht" eine angenehme weibliche Stimme durchs Telefon. Nachdem der Zugang zum System wörtlich bestätigt wurde, gibt der Außendienstmitarbeiter die Stammdaten des ersten Auftrages ein (Kundennummer, Lieferantenmodalitäten, Lieferzeiten und so weiter).

Eine festgelegte Taste informiert das Sprachausgabesystem vom Ende der Auftragsdurchgabe. Danach "spricht" die Londoner Zentrale zur nochmaligen Überprüfung die Anzahl der Artikel noch einmal vor.

Mike Pontin, Leiter der Londoner Datenverarbeitung, begründet die Wahl für das Audio/Data-System so: "Unseren Vertreterstab von 150 Mitarbeitern mit herkömmlichen Terminals auszustatten, hätte eine größere Investition in die Hardware erfordert." Zudem sind seiner Ansicht nach die Akustikkoppler so einfach zu bedienen, wie er es noch von keinem DE-Terminal kennt. Zudem hat das Unternehmen einen erheblichen Zeitgewinn bei der Orderverfolgung erwirtschaftet: Früher wurden die Aufträge von den Vertretern per Post nach London geschickt, so daß die eingehenden Daten meist erst nach drei Tagen erfaßt werden konnten. Dazu Pontin: "Heute können wir die bestellten Waren eineinhalb Tage früher ausliefern und natürlich auch fakturieren.

Informationen: Racal-Milgo GmbH. Hans-Böckler-Straße 11, 6078 Neu-Isenburg