Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.12.1982

Spracherkennung bald Milliardengeschäft?

NEW YORK (VWD) - Spracherkennungssysteme werden in wenigen Jahren als Zusatzausstattung für fast alle Computer angeboten werden. Dies glauben zumindest einige Experten aus den USA, wie das amerikanische Datamation Magazin berichtet.

Für diesen Bereich, so heißt es in dem Bericht, prognostizieren DV-Spezialisten bis Mitte dieser Dekade ein Marktvolumen von 750 Millionen Dollar. Doch damit nicht genug: In den neunziger Jahren werde es schon ein Milliardengeschäft sein.

Ein Spracherkennungssystem gliedert die Schallwellen eines gesprochenen Wortes in 16 Gruppen auf und kann anhand dieser Merkmale die einzelnen gesprochenen Befehlsworte abspeichern. Mit diesen gespeicherten Befehlen werden die aktuellen Befehle verglichen. Erkennt der Rechner die Deckungsgleichheit ist er bereit, den entsprechenden Befehle auszufahren.

Dennoch sind die gegenwärtigen Systeme noch relativ teuer, die Anzahl der Vokabeln, die der Rechner erkennt und auf die er reagiert, ist begrenzt. Außerdem muß langsam gesprochen werden. Doch billigere und effizientere Systeme sind keine Zukunftsmusik mehr, schreibt Datamation.