Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.11.1998 - 

Kunden haben die Wahl zwischen drei Herstellern

Spracherkennung: Dragon und L&H bringen neue Produkte

MÜNCHEN (CW) - Im Markt um PC-basierte Spracherkennungssysteme herrscht Hochbetrieb. Während die IBM mit "Viavoice Executive" seit einigen Wochen ein neues Paket für die kontinuierliche Spracherkennung anbietet, ziehen nun die Konkurrenten Dragon Systems und Lernout & Hauspie mit entsprechenden Angeboten nach.

Die neue Version 3.5 der Spracherkennungssoftware "Naturally Speaking" bietet der Spracherkennungspionier Dragon Systems ab Ende November dieses Jahres in drei verschiedenen Ausführungen an: Standard, Preferred und Professionell. Sämtliche Versionen zeichnen sich nach Angaben der Münchner Niederlassung durch eine um 25 Prozent niedrigere Fehlerrate als bei der Vorgängerversion aus, deren Erkennungsrate bereits zwischen 95 Prozent und 98 Prozent gelegen haben soll.

Naturally Speaking Standard umfaßt alle wesentlichen Funktionen für die natürliche Spracherkennung per PC. Dazu zählen die BestMatch-Technologie für eine verbesserte Erkennungsgenauigkeit, Befehle in natürlicher Sprache und das direkte Diktieren in nahezu jede Windows-Applikation.

Zu den Funktionen von Naturally Speaking Preferred gehören neben den Features der Standard-Edition zusätzliche Möglichkeiten für den geschäftlichen Anwendungsbereich. So können mit dem Modul "Naturally Mobile" erstmals auch aufgenommene Texte von einem Diktiergerät in die Spracherkennungssoftware eingelesen werden. Die Eingabe per Diktiergerät bietet dabei die gleiche Erkennungsgenauigkeit wie bei der direkten Eingabe, so der Hersteller.

Naturally Speaking Professionell wiederum enthält die Funktionen der Preferred-Ausführung sowie spezielle Zusatzoptionen für sehr große Textmengen. Zusätzlich erlaubt die Professional-Edition dem User, mehrere persönliche Vokabulare anzulegen und eigene Sprachbefehle zu kreieren.

Die deutsche Version Dragon Naturally Speaking 3.5 läuft auf Windows 95, 98 und Windows NT 4.0. Systemvoraussetzungen sind ein 166-Megahertz-Pentium-Prozessor und 64 MB RAM. Um die Vorteile einer verbesserten Genauigkeit durch die Best-Match-Technologie in Anspruch nehmen zu können, sind ein Pentium 233 sowie 80 MB RAM erforderlich.

Gleichzeitig stellt Dragon Systems mit "Point & Speak" ein relativ billiges Spracherkennungsprodukt vor. Das Programm erlaubt es, direkt in nahezu alle Windows-Applikationen, einschließlich "Word" und "Wordperfect", E-Mails und Chat-Rooms zu diktieren. Mit derselben Spracherkennungsmethodik wie bei Naturally Speaking können bis zu 160 Wörter pro Minute eingegeben werden. Die Erkennungsgenauigkeit liegt wie bei Naturally Speaking zwischen 95 und 98 Prozent. Dragon Point & Speak hat ein Gesamtvokabular von 230000 Wörtern, davon 30000 Wörter im Aktivwortschatz. Zu jedem Wort sind Rechtschreibung, reguläre und individuelle Aussprache gespeichert, um die hohe Erkennungsgenauigkeit zu erreichen. Das Programm lernt Dialekte, Akzente und persönliche Aussprachevorlieben und ist Multiuser-fähig. Als Retail-Produkt für Verbrauchermärkte und Warenhäuser soll Dragon Point & Speak für rund 100 Mark erhältlich sein. Es unterstützt Microsoft Windows 95, Windows 98 und Windows NT 4.0. Ein 166-Megahertz-Pentium-Prozessor und 48 MB RAM sind Voraussetzung.

Unterdessen hat Lernout und Houspie deutsche Versionen der "Voice-Xpress"-Familie vorgestellt. Die Spracherkennungs-Sammlung besteht aus "Voice Xpress Professional", "Advanced" und "Standard" eignet sich ebenso wie Dragons Pendant zum kontinuierlichen Diktieren.

Die Professional-Edition wurde speziell für Nutzer von Microsofts Office entwickelt. Anwender können Dokumente, Präsentationen, Spreadsheeds und E-Mails mit Hilfe natürlicher Sprachkommandos erstellen, editieren und formatieren. Dabei lassen sich darüber hinaus auch Windows-Anwendungen steuern. Der Preis für das Professional-Paket beträgt rund 350 Mark. Mit der Advanced-Ausführung offeriert der Hersteller aus Iepen, Belgien, ein Paket, das sich vornehmlich an Anwender von Microsofts Word richtet. Das Paket wird, ebenso wie die Professional-Version, mit Mikrofon geliefert und kostet rund 250 Mark. Des weiteren präsentiert der Anbieter mit Voice Xpress Standard eine Variante für Endanwender. Es erlaubt das Diktieren in nahezu jede Windows-Anwendung und enthält eine eigene Textverarbeitung die es dem Benutzer erlaubt, Dokumente möglichst schnell zu erstellen, ohne zuvor spezielle Befehle erlernen zu müssen. Die Standard-Ausführung kostet knapp 120 Mark.

Voice Xpress Standard und Advanced benötigen einen PC mit mindestens 200-Megahertz-Prozessor, 48 MB RAM sowie 200 MB Festplattenplatz. Für die Professional-Ausführung ist ein PC mit mindestens 64 MB RAM erforderlich. Die Voice-Xpress-Familie läuft unter Windows 95, 98 sowie Windows NT.

Voice Xpress

- Voice Xpress erlaubt das Diktieren in Anwendungen mit einer Geschwindigkeit von bis zu 140 Wörter pro Minute.

- Ein Korrekturfenster ermöglicht eine Liste alternativer Ausdrücke. Die Fehlerkorrektur soll sich so beschleunigen und einfacher gestalten lassen.

- Voice-Xpress-Produkte verfügen über ein aktives Vokabular von 50000. Er läßt sich auf 60000 Wörter erweitern.

- Sämtliche Texte können mit Hilfe eines Text-to-speech-Systems dem Anwender vorgelesen werden.

Naturally Speaking 3.5

- Kontinuierliches Sprechen: Der Benutzer spricht wie gewohnt und im normalen Tempo. Zwischen den Wörtern muß er keine unnatürlichen Pausen machen.

- Genauigkeit: Dragon hat die Fehlerrate eigenen Angaben zufolge um 25 Prozent verringert. Voraussetzung hierfür sind schnelle Rechner mit Pentium-233-Megahertz-Prozessoren sowie 64 MB RAM.

- Vokabular: Der aktive Wortschatz umfaßt mehr als 50000 direkt verfügbare Begriffe. Im Lexikon befinden sich insgesamt 280000 Wörter, die sich im automatischen Zugriff des Systems befinden. Benutzer haben die Möglichkeit, das Vokabular um neue Wörter, Eigennamen und spezielle Begriffe zu erweitern.

- Naturally-Mobile-Unterstützung: Benutzer können Dokumente erstellen, indem sie in ein portables Diktiergerät sprechen. Dragon Naturally Mobile ermöglicht die Übertragung der aufgezeichneten Texte direkt in das Dokument des Benutzers.Die Funktion steht ausschließlich in der Preferred- und der Professional-Version zur Verfügung.

- Unterstützung für Textverarbeitungspakete: Die Version 3.5 von Dragon Naturally Speaking läßt sich in die Textverarbeitungsprogramme Microsoft Word 97 und Corel Wordperfect 8 integrieren.

- Befehle in natürlicher Sprache: Einfach benutzbare und leicht zu merkende Befehle können in natürlicher Sprechweise eingegeben werden, um Text in Microsoft Word 97 und Wordperfect 8 zu editieren und formatieren.