Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.10.1979 - 

Spricht gleichzeitig mit 32 Kunden:

Sprachwiedergabe von dem Typ mit Namen ADC 1500

MÜNCHEN (CW) - "Guten Tag. Hier spricht der freundliche Neckermann-Computer. Bitte geben Sie Ihre Kundennummer ein." Ab 1. Januar 1980 nimmt ein Computer der Racal-Milgo GmbH (Neu-lsenburg) vom Typ ADC 1500 in Saarbrücken die Bestellungen der Sammelbesteller des Versandhauses entgegen. Vorgesehen sind zwei weitere Einheiten in Köln und München. Die Sprachausgabecomputer sind online mit der Zentrale in Frankfurt verbunden.

Maximal 240 Wörter können in dem ADC gespeichert werden. Worte, die häufiger vorkommen in einem Gespräch, erklärte Wolfgang Rohm, Bereichsleiter Sprachausgabe von Racal, werden einzeln auf PROMs gespeichert. Zusammengehörende Phrasen wie "Hier ist der freundliche..." sind auf hintereinandergeschaltete Chips aufgetragen, um den schnellsten Zugriff zu ermöglichen. Über die direkte Verbindung mit dem zentralen Rechner in Frankfurt erhält der Besteller Auskunft, ob der gewünschte Artikel vorhanden ist.

Ist das gewünschte Produkt auf Lager, wird die angegebene Menge reserviert. Anderenfalls schlägt der Rechner Alternativen aus dem Katalog vor. Die Zentrale sendet die Adressen der mitzuteilenden Worte an den ADC 1500, der die entsprechenden Laute an den Kunden übermittelt.

In den USA, so Rohm, sind mehr als 240 Sprachausgabe-Rechner der Firma Wartek installiert. Racal-Milgo vertreibt diese Anlagen mit vollem Service in der Bundesrepublik. Der Preis liege für kleine Einheiten bei 100 000 Mark. Sie beherrschen einen Wortschatz von 32 Wörtern und verfügen über zwei Anrufmöglichkeiten. Voll ausgerüstete Rechner mit 240 Worten und 32 Ports kosten 350 000 Mark. Als potentielle Anwender nannte Rohm, wegen der freien Programmierbarkeit des Systems, die Automobilbranche, die ihr schnelles Bestellwesen auf diesem Weg bewerkstelligen könnte, ÖImultis, Banken sowie die Fernsprechauskunft der Bundespost. Mit Programmerstellung dauere die Lieferung drei bis vier Monate. Die Bestellung von Neckermann ist bisher der erste Auftrag von Racal-Milgo für ADC 1500.