Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.05.2010

Springer will schwedischen Online-Marketinganbieter kaufen - Presse

STOCKHOLM (Dow Jones)--Der deutsche Medienkonzern Axel Springer will nach einem Bericht der Zeitung "Dagens Industri" die schwedische Tradedoubler AB übernehmen, einen Spezialisten für Online-Marketing. Das Berliner Unternehmen sei im April mit der US-Bank JP Morgan als Berater an verschiedene Tradedoubler-Aktionäre herangetreten, berichtet die schwedische Wirtschaftszeitung am Dienstag aus ungenannten Quellen. Bisher habe jedoch niemand Verkaufsinteresse geäußert.

STOCKHOLM (Dow Jones)--Der deutsche Medienkonzern Axel Springer will nach einem Bericht der Zeitung "Dagens Industri" die schwedische Tradedoubler AB übernehmen, einen Spezialisten für Online-Marketing. Das Berliner Unternehmen sei im April mit der US-Bank JP Morgan als Berater an verschiedene Tradedoubler-Aktionäre herangetreten, berichtet die schwedische Wirtschaftszeitung am Dienstag aus ungenannten Quellen. Bisher habe jedoch niemand Verkaufsinteresse geäußert.

Vertreter verschiedener Tradedoubler-Aktionäre wollten sich nicht äußern, schreibt die Zeitung, ebensowenig Boardmitglied Martin Henricson. Ein Sprecher der Axel Springer AG sagte auf Anfrage, zu Marktgerüchten nehme das Unternehmen nicht Stellung.

Laut Zeitung will Springer Tradedoubler mit dem Online-Marketinganbieter Zanox verschmelzen, den der SDAX-Konzern zusammen mit dem schweizerischen Werbeunternehmen Publigroupe führt. Das Ziel seien Einsparungen von umgerechnet 6,9 Mio USD jährlich.

Vor drei Jahren war Tradedoubler ins Visier des US-Konzerns Time Warner geraten. Ein Angebot über 6 Mrd SEK war von den Schweden seinerzeit aber abgelehnt worden. Mittlerweile liegt der Unternehmenswert noch bei 1,5 Mrd SEK, schreibt "Dagens Industri". Tradedoubler machte im vergangenen Jahr 3 Mrd SEK Umsatz.

Webseite: http://di.se/ DJG/DJN/rio/brb Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.