Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


25.11.1994

Sprint mit hoechstem Wachstum Die US-Telecom-Spezialisten sind weiter auf dem Vormarsch

MUENCHEN (CW) - Die grossen Drei im US-Telekommunikationsgeschaeft, AT&T, MCI und Sprint, erfreuten sich im abgeschlossenen Berichtszeitraum steigender Umsaetze und Gewinne.

AT&T erloeste mit 18,65 Milliarden Dollar rund acht Prozent mehr als im dritten Quartal 1993. Der Anstieg des Nettogewinns um 300 Millionen auf 1,05 Milliarden Dollar fiel aufgrund der Uebernahme von McCaw Cellular erwartungsgemaess niedrig aus. Fuer die Mobilfunk- Company brachte der US-Telefonriese 11,5 Milliarden Dollar auf. Ohne den Kauf, so das "Wall Street Journal", haette der Gewinnanstieg rund 20 Prozent betragen.

MCI, Amerikas zweitgroesster Player im Telefonfernsprechgeschaeft, erreichte im gleichen Zeitraum ein Profitplus von 26 Prozent und kam auf einen Gewinn von 220 Millionen Dollar. Die Umsaetze nahmen um zwoelf Prozent auf 3,4 Milliarden Dollar zu.

Beim Gewinnwachstum verwies allerdings die Sprint Corp. mit einem Wert von 88 Prozent die beiden anderen Player auf die Plaetze. Der Profit betrug im dritten Quartal 230,1 Millionen Dollar. Der Umsatz stieg um 13 Prozent auf 3,23 Milliarden Dollar.

Wahrscheinlich zum letzten Mal getrennt weisen Synoptics Communications Inc. und Wellfleet Communications Inc. ihre Quartalsergebnisse aus. Ab 1995 firmieren sie unter dem gemeinsamen Namen Bay Networks. Synoptics erwirtschaftete im dritten Quartal einen Umsatz von 173,1 Millionen Dollar. Dabei wurde ein Gewinn von 17,6 Millionen Dollar erzielt. Im Vorjahreszeitraum waren die Einnahmen zehn Millionen Dollar hoeher, der Gewinn allerdings um knapp zwoelf Millionen Dollar niedriger.

Wellfleet mit guten Quartalsgewinnen

Wellfleet geht es besser. Das Unternehmen meldete fuer das erste Quartal seines Fiskaljahres einen Gewinnsprung von 85 Prozent auf 21,6 Millionen Dollar. Auch der Umsatz lag mit 126,6 Millionen Dollar um 75 Prozent ueber dem Vorjahreswert.

Chipcom Corp. erwirtschaftete im dritten Quartal einen mit 71,7 Millionen Dollar um 69 Prozent gestiegenen Umsatz. Der Nettogewinn verringerte sich dagegen im Berichtszeitraum von 3,4 auf 2,2 Millionen Dollar. Allerdings wurde das Ergebnis durch den Erwerb der David Systems Inc. beeinflusst. Ohne diese Sonderbelastung haette der Profit nach Angaben des Router-Spezialisten 7,2 Millionen Dollar betragen.