Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.02.2008

Sprint Nexel wegen Abschreibung im 4Q mit 29,5 Mrd USD Verlust

NEW YORK (Dow Jones)--Der US-Telekomkonzern Sprint Nextel Corp hat für das Schlussquartal 2007 einen Verlust ausgewiesen, der höher ist als die momentane Marktkapitalisierung. Der Quartalsverlust liegt nach Angaben des Unternehmens vom Donnerstag bei 29,5 Mrd USD oder 10,36 USD je Aktie. Im Vorjahr berichtete das Unternehmen einen Nettogewinn von 261 Mio USD oder 0,09 USD je Aktie.

NEW YORK (Dow Jones)--Der US-Telekomkonzern Sprint Nextel Corp hat für das Schlussquartal 2007 einen Verlust ausgewiesen, der höher ist als die momentane Marktkapitalisierung. Der Quartalsverlust liegt nach Angaben des Unternehmens vom Donnerstag bei 29,5 Mrd USD oder 10,36 USD je Aktie. Im Vorjahr berichtete das Unternehmen einen Nettogewinn von 261 Mio USD oder 0,09 USD je Aktie.

Auf den Wert von Nextel Communications nahm der nach Kunden drittgrößte Mobilfunkanbieter der USA eine Goodwill-Abschreibung von allein 29,7 Mrd USD vor. Bereinigt um diese Abschreibung und andere Kosten im Zusammenhang mit der Fusion verbuchte Sprint Nextel aus Overland Park ein Ergebnis je Aktie von 0,21 (0,29 USD je Aktie. Der Umsatz sank um 5,7% auf 9,85 Mrd USD.

Analysten hatten ein Ergebnis je Aktie von 0,18 USD bei einem Umsatz von 9,85 Mrd USD erwartet. Sprint Nextel will nun bis auf Weiteres die Dividendenzahlung aussetzen. Zudem teilte der Konzern mit, für 2,5 Mrd USD eine revolvierende Kreditlinie in Anspruch genommen zu haben, um finanziell flexibler zu werden.

Der Mobilfunkbetreiber Sprint hatte Nextel im Jahr 2005 für 36 Mrd USD übernommen. Der Konzern verliert unter anderem wegen schlechten Kundenservice Nutzer und Umsatz. Auch hat das Unternehmen lange Zeit auf finanziell schwache Kunden gesetzt, was sich angesichts des wirtschaftlichen Abschwungs ebenfalls negativ auswirkt.

CEO Dan Hesse räumte ein, die Situation werde sich auch im zweiten Quartal kaum verbessern. Die Marktbedingungen seien schwieriger als erwartet, man verliere Kunden mit hohen Umsätzen. Der durchschnittliche Umsatz pro Kunde werde im ersten Quartal wohl um 2 auf 56 USD fallen. Erst im Januar hatte Sprint den Abbau von 4.000 Stellen und vielen Filialen angekündigt.

Die Aktie von Sprint Nextel verliert bis gegen 16.05 Uhr im US-Börsenhandel 7,6% auf 8,27 USD.

Webseite: http://www.sprint.com/ -Von John Flowers und Roger Cheng, Dow Jones Newswires; +49 (0)69 - 297 25 103, unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/cbr/rio

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.