Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.04.1996 - 

Opendoc-Technik gewinnt Zulauf

Spyglass teilt Browser-Software in objektorientierte Applets

Das "Web Technology Kit" von Spyglass ist eine Sammlung einzelner Komponenten fuer einen Internet-Browser. Damit, so der amerikanische Hersteller aus Naperville im Bundesstaat Illinois, lasse sich vergleichsweise einfach Internet-Zugangssoftware fuer verschiedene Client-Betriebssysteme schaffen. Zur Zeit nutzen ueber 60 Kunden die Spyglass-Software "Mosaic" in ihren Browser- Applikationen, unter anderem AT&T, Digital Equipment, IBM, Microsoft und Oracle.

Das Kit laeuft unter den Betriebssystemen Windows 95, Windows NT, Windows 3.1, Macintosh-OS und mehreren Unix-Versionen. Mit der Spyglass-Software lassen sich HTML-2.0+-Dokumente anzeigen, Frames, Tables und Insert-Absaetze werden unterstuetzt. Die Internet-Protokolle HTTP, FTP, Gopher, SMTP, NNTP und POP sind implementiert, die Verschluesselung mit SSL, PCT und SET ist moeglich.

Fuer Windows wird Spyglass Active-X-Komponenten anbieten, auf dem Macintosh aber verwendet das Unternehmen einen Opendoc-Container. Damit koennen Anwender beispielsweise Apples Internet-Browser "Cyberdog" mit Opendoc-Komponenten von Spyglass ergaenzen.

Apple selbst will auf der hauseigenen World Wide Developer Conference im Juni die Verbindung von Java und Opendoc vorstellen. Im Cyberdog-Container sollen sich Java-Applets nutzen lassen. Weitere Verbindungen, die die Verteilung von Opendoc-Komponenten per Java moeglich machen sollen, sind bereits in Vorbereitung. Adobe will die Entwicklungshilfen fuer Internet-Dokumente "Pagemill" und "Sitemill" erweitern, so dass kuenftig auch Opendoc- Komponenten ueber das Internet verteilt werden koennen. Aus gut unterrichteten Kreisen war zu erfahren, dass Apple mit Netscape verhandelt, um eine Apple-Erweiterung (Plug-in) fuer den Browser "Navigator" zu schreiben, die Opendoc-Komponenten nutzen kann. Die Apple-Tochter Claris will bis Anfang 1997 die integrierte Bueroumgebung "Clarisworks" in Opendoc-Komponenten aufspalten.