Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.03.2000 - 

Mini-Datenbank für das remote Computing

SQL Anywhere Studio 7: Herz für mobile Endgeräte

MÜNCHEN (CW) - Sybase will dieser Tage mit der Auslieferung der Datenbank "SQL Anywhere Studio 7.0" beginnen. Das neue Release zeichnet sich unter anderem durch bidirektionale Synchronisation mit unterschiedlichsten Highend-Datenbanken aus.

Vor kurzem hat Sybase Details der Version 7.0 von SQL Anywhere Studio bekannt gegeben. Die mobile Datenbank wurde im Hinblick auf die Verbindung zwischen mobilen Applikationen und der unternehmensinternen IT-Systemumgebung weiterentwickelt, erklärte Tobias Philipp, Business Development Manager der Sybase GmbH, Düsseldorf.

Mit dem Release 7 wählt Sybase einen etwas anderen Weg, als es etwa die Hersteller von mobilen Telefonen vorschlagen. Während Entwickler von mobilen Geräten oft davon ausgehen, dass der Anwender stets mit dem Internet verbunden sein muss, um an die Informationen zu kommen, "ist unsere Vision, dass der Nutzer sich online an zentrale Systeme anbindet, gleichzeitig aber einen lokalen Speicher nutzt", so Philipp.

Mit SQL Anywhere Studio 7 könnten beispielsweise Adressen lokal in der Mini-Datenbank im Mobiltelefon gespeichert werden. Nach den Worten des Sybase-Managers liefen Applikationen so effizienter, weil der Anwender nicht ständig unbenötigte Informationen herunterladen müsse. Dies führe gleichzeitig zu schnelleren Datenübertragungen.

Neben einer verbesserten Administration gegenüber dem Vorgänger ermöglicht es das Release 7, Daten bidirektional zwischen den remoten Geräten und der Backend-Lösung im Unternehmen zu synchronisieren. Dafür unterstützt die Sybase-Datenbank neben der eigenen Unternehmensdatenbank auch die Produkte von Oracle, IBM und Microsoft sowie unterschiedliche ERP-Systeme. Hardwareseitig lässt sich SQL Anywhere Studio 7 laut Sybase auf Geräten vom PC bis zum Handheld nutzen.

Zu den weiteren Merkmalen der mobilen Datenbank gehören der Support von unterschiedlichen Protokollen für E-Mail, 128-Bit-Verschlüsselung und sichere Datensynchronisation sowie eine dymanische Cache-Anpassung und erweiterte Indexing-Funktionen. Um Entwicklern die Arbeit zu erleichtern, wurde ein OLE-DB-Treiber integriert, mit dem der Zugriff auf Microsoft-Applikationen erfolgen kann.

Neu an der Version 7 von SQL Anywhere Studio ist die Unterstützung für "VxWorks", ein Betriebssystem von Wind River Systems, sowie für "Epoc", das derzeit auf den Handheld-Geräten von Psion zum Einsatz kommt.