Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.07.1997

SQL Server 7.0 kommt nicht vor 1998

FRAMINGHAM (IDG) - Die Hoffnungen, daß Microsoft noch bis Ende dieses Jahres ein marktreifes Release 7.0 von "SQL Server" ausliefern wird, schwinden zunehmend. Das mit dem Codenamen "Sphinx" bezeichnete Datenbanksystem wurde Ende letzten Monats erstmals für den Betatest freigegeben und soll Microsofts High-end-Kompetenz für geschäftskritische Applikationen unterstreichen. Inzwischen spricht aber selbst die Gates-Company von einer Verfügbarkeit irgendwann im ersten Halbjahr 1998, von dem ursprünglichen Termin Ende dieses Jahres ist nicht mehr die Rede. Damit verspielten die Redmonder wertvolle Zeit, die beispielsweise Oracle im Bereich skalierbarer NT-Anwendungen für sich nutzen könne, prognostiziert IDC-Analyst Carl Olofson. Gates verkaufe erneut Visionen statt Realität, so das Fazit des Marktforschers. Zu den lautstark in Aussicht gestellten Features gehört, daß Sphinx die bislang auf 200 GB beschränkte Datenbankkapazität bis in den Terabyte-Bereich hinein erweitern werde. Andere High-end-Eigenschaften sollen parallele Abfragen und Sperrmechanismen auf Tabellenebene sein.