Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.10.1983 - 

Steuereinheiten mit Arbeitsspeicher von CPT:

SRS speichert auch private Daten

KÖLN (CW) - Zwei neue Steuereinheiten mit Arbeitshauptspeicher für Mehrplatz-Textverarbeitungs-Systeme, einen Laserdrucker sowie einen Punktmatrixdrucker stellt die CPT Computer GmbH, Köln, vor.

Der SRS40 - das erste Gerät einer neuen Reihe - ist ein Hauptarbeitsspeicher- und Steuersystem für zwei Arbeitsplätze. Es dient laut Anbieter der direkten oder Modemverbindung zweier CPT-Textverarbeitungssysteme und verfügt über eine gemeinsame Massenspeicherkapazität von 5 oder 10 MB.

Ein wichtiges Merkmal des ebenfalls neuen SRS - ein System für den gleichzeitigen Datenzugriff für bis zu 8 Arbeitsstationen, das im November 1983 erhältlich sein wird - ist die Fähigkeit, gleichzeitig allgemein zugängliche und private Daten in einer einzigen Zentraleinheit zu speichern.

In der Normalausführung bietet das System SRS 45 einen Festplattenspeicher von 30 MB, mit einer Option für zusätzliche 30 MB. In der gleichen Einheit könne ein auswechselbarer 10-MB-Plattenspeicher für Archivierung und Datensicherstellung untergebracht werden. Bis zu acht CPT-Stationen können direkt und über eine bis zu 305 Meter große Entfernung an die Zentraleinheit angeschlossen werden.

Der Laserdrucker ist nach Angaben von CPT ein Hochleistungsdrukker nach dem Prinzip der Xerographie. Grafiken mit einer hohen Auflösung von 300 x 300 Punkten pro Zoll ließen sich in Korrespondenzqualität ausdrucken. Er verfüge über einen automatischen Einzelblatteinzug durch einen Papierschacht und eine Druckgeschwindigkeit von fünf Sekunden pro Seite, beziehungsweise zwölf Seiten pro Minute.

Das Gerät arbeite in bis zu vier verschiedenen Schriftarten von maximal je 127 Zeichen. Zwei dieser Schriftsätze sind im Laserdrucker bereits enthalten. Zwei zusätzliche Online-Schriftsätze würden durch Einsteck-Kassetten ermöglicht.

Um Überschriften oder wichtige Textstellen besonders hervorzuheben, kann in einem Text beliebig von einer Schriftart zu anderen gewechselt werden. Der neue CPT Laser I bietet eine Zeilendichte von vier sechs oder acht Zeilen pro Zoll, sowie eine Buchstabendichte von 10, 12 oder 14 Pitch oder proportional.

Der Punktmatrixdrucker gibt bis zu 100 Zeichen pro Sekunde in Schönschrift und Computerschrift mit 160 Zeichen pro Sekunde wieder. Mit der dichten 18 x 24 Zeichenmatrix könnten punktadressierbare Grafiken zum Ausdruck von Zeichnungen, Tabellen und Diagrammen verwendet werden.

Der Druckkopf mit 24 Nadeln ermöglicht den Druck in einem Gang auf Papier bis zu 381 Millimeter Breite. Bidirektionelles Drucken kann durch entsprechende Software erzeugt werden.

In der Standardausführung ist der Drucker mit einer Courier-Schnellschreibschrift in zehn Pitch beziehungsweise Proportionalabstand sowie mit einer Prestige Elite in zehn, zwölf Pitch oder proportional ausgerüstet. Auf Wunsch sind in Option automatische Einzelblatt- beziehungsweise Endlosformular-Zuführungen erhältlich.

Informationen: CPT Text Computer GmbH, Kölnerstraße 35, 5000 Köln 90, Tel.: 02203/1020.