Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.05.2016 - 

Toshiba Q300 Pro 256GB

SSD mit sehr hoher Gesamtschreibleistung im Test

Michael Schmelzle
Die Toshiba Q300 Pro 256GB glänzt mit einer hohen Gesamtschreibleistung. Im Test muss sich die SSD auch beim Tempo beweisen.

Mit einer Gesamtschreibleistung von bis zu 320 Terabyte spielt die SSD-Serie Toshiba Q300 Pro ganz vorne mit. Der hohe TBW-Wert spiegelt sich allerdings nur zum Teil in der Garantiezeit wieder, die bei 5 Jahren liegt. Um die Schreibleistung zu erhöhen, programmiert der SSD-Controller die leeren MLC-Speicherzellen zunächst nur mit einem Bit. Erst wenn alle Zellen beschrieben sind, schaltet der Controller auf 2 Bit pro Zelle um.

TEST-FAZIT: Toshiba Q300 Pro 256GB

TESTERGEBNIS (NOTEN)

Toshiba Q300 Pro 256GB

Testnote

gut (2,46)

Preis-Leistung

preiswert

Geschwindigkeit (70 %)

2,26

Ausstattung (15 %)

3,27

Umwelt und Gesundheit (10 %)

2,67

Service (5 %)

2,25

Die Toshiba-SSD ist flott unterwegs, solide ausgestattet und genügsam in der Leistungsaufnahme. Der Lieferumfang fällt etwas dürftig aus. Unterm Strich ist die SSD ein preiswertes Angebot.

Pro

+ energieeffizient

+ flottes Tempo

+ preiswert

Contra

- magerer Lieferumfang

Geschwindigkeit der Toshiba Q300 Pro 256GB

Das 256-GB-Modell der Toshiba Q300 Pro hinterlässt über alle Benchmarks gemittelt einen guten Eindruck. Positiv stechen die Praxis-Datenraten hervor: Einen DVD-Film (4,2 GB) liest und schreibt die Solid State Drive in jeweils 12 Sekunden - umgerechnet fast 360 MB/s. Im Festplatten-Test des PC Mark kommt die SSD auf sehr gute 70.000 Punkte. Die sequenziellen Datenraten der Toshiba-SSD können sich mit durchschnittlich 500 MB/s beim Lesen sowie 450 MB/s beim Schreiben durchaus sehen lassen. Das gilt allerdings nicht für die Zugriffszeit, die maximal 0,07 Millisekunden beträgt. Die besten SSDs sind mit maximal 0,03 Millisekunden deutlich schneller unterwegs.