Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.07.1981

Staat hilft bei Umstellung:Zuschuß für Olympia

HANNOVER (nw) - Staatsgelder sollen es den Olympia-Werken möglich machen, die Produktion von mechanischen und elektromechanischen Geräten auf elektronische Systeme umzustellen. Mit rund 23 Millionen Mark wird das Land Niedersachsen nach eigenen Angaben Investitionen der Olympia unterstützen, um Arbeitsplätze sichern und qualifizieren zu helfen.

Die Mitarbeiter in den Werken Roffhausen mit 4700 Arbeitsplätzen, in Leer (600), in Norden (120) und in Braunschweig (150 Arbeitsplätze) müssen umgeschult werden. Diese Maßnahme wird nötig, da die Olympia-Werke nach eigenen Angaben, noch Anfang 1979 beinah ausschließlich mechanische oder elektromechanische Geräte fertigte.

Im vierten Quartal 1981 dagegen sollen bereits 80 Prozent der Produktionskapazität "Schreiben" mit der Fertigung von elektronischen Systemen belegt sein. In der Hauptverwaltung Roffhausen wird nach Angaben der Landesregierung auch eine Programmierschule gegründet werden. Eine Software- und Entwicklungsgesellschaft will Olympia in Braunschweig aufbauen.