Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.10.1995

Stac Electronics kehrt dem Desktop den Ruecken zu CD-Quickshare erspart im Netz den Einsatz von CD-ROM-Towern

MUENCHEN (hi) - Die Stac Electronics Ltd. steigt verstaerkt in das Geschaeft mit Networking-Tools ein. Das Unternehmen, das bisher eher fuer seine Desktop-Produkte wie das Komprimierungswerkzeug "Stacker" bekannt war, bringt nun nach dem Remote-Networking- Produkt "Reach out" die Server-Loesung "CD-Quickshare" fuer den CD- ROM-Zugriff im Netz auf den Markt.

Die Praesentation eines weiteren Netz-Tools ist ein erneutes Symptom fuer die geaenderte strategische Ausrichtung bei Stac Electronics. Das Unternehmen will, so Christopher Mossing, Director of Sales, "dem Soho-Markt den Ruecken zukehren, um der Dominanz von Microsoft und Windows 95 zu entrinnen". Als neue Klientel hat Stac dabei vor allem mittlere und grosse Unternehmen im Visier. Deshalb verwundert es nicht, dass Mossing in Stacker nicht mehr das strategische Produkt der Zukunft sieht.

Im Rahmen dieser Strategie will die Company, um ihr Engagement im Networking-Segment zu verstaerken, noch ein bis zwei Unternehmen kaufen. Dank der Lizenzstreitigkeiten mit Microsoft - der Gigant unterlag letztlich vor Gericht - verfuegt das Unternehmen ueber eine gut gefuellte Kriegskasse. Bisher verlaeuft die Neuorientierung von Stac nach den Worten von Mossing erfolgversprechend. So verkaufe sich beispielsweise Reach out, fuer das kuenftig auch eine CAPI- Unterstuetzung geplant ist, sehr gut.

Juengster Spross der Networking-Familie ist CD-Quickshare. Die Server-Loesung ermoeglicht Windows-Anwendern den gleichzeitigen Zugriff auf beliebig viele CD-ROM-Informationen. Da die Daten in komprimierter Form als Image auf der Festplatte des Servers abgelegt sind, kann auf CD-ROM-Tower oder Jukeboxes verzichtet werden. Zudem bringt diese Loesung durch den schnelleren Festplattenzugriff nicht nur eine bessere Performance, sondern ist laut Stac-Manager Mossing "bei Harddisk-Preisen von etwa 50 Pfennig pro Megabyte guenstiger als der Betrieb von CD-ROM- Wechslern.

Nach der Einfuehrung von CD-Quickshare will Stac noch im Laufe dieses Jahres im Back-up-Bereich ein neues Produkt auf den Markt bringen.