Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.02.1984 - 

Geheime Codierungen beunruhigen Luzerner Bürger:

Stadtrat läßt Daten wieder löschen

LUZERN (sg) - Ärger in Sachen Datenschutz und Aufregung mit "geheimen Codierungen" gab es unlängst bei der Luzerner Stadtverwaltung. Ein Schweizer Bürger hatte nämlich bei der Einwohnerkontrolle entdeckt, daß auf dem Auszug mit seinen persönlichen Daten auch Codierungen mit unbekannter Zweckbestimmung vermerkt waren.

Der besorgte Bürger verlangte von der Behörde rasche Aufklärung. Von einer dort angestellten Sekretärin erfuhr er darauf hin, daß die Codes im Zusammenhang mit Unterschriftensammlungen, beziehungsweise ihrer Prüfung auf Richtigkeit, zu einem politischen Referendum vergeben worden waren.

Dadurch hatte man also festgehalten, zu welcher Meinung sich der Bürger bekannte. Diese Daten zu speichern hieße aber auch, sie gelegentlich gegen ihn verwenden zu können, empörte sich der Betroffene. So etwas im Musterland Schweiz und noch dazu im Orwellschen Jahr konnte nicht unwidersprochen bleiben.

Inzwischen hat der Stadtrat bereits erste Anweisung erteilt, die Codierungen umgehend zu löschen. Es wird allerdings noch eine Zeit dauern, da die zuständige Amtsstellung momentan an Arbeitsüberlastung leidet. Vorerst sind die Luzerner Bürger - bis zum nächsten Zufall - beruhigt.