Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.07.1994

Stadtwerke geben die DV ausser Haus

01.07.1994

FRANKFURT/O. (CW) - Einen Outsourcing-Vertrag haben die Stadtwerke Frankfurt (Oder) mit der Fiducia Geno-Datenservices in Berlin geschlossen. Demnach wird die 1990 gegruendete, hundertprozentige ostdeutsche Tochter der Karlsruher Fiducia Informationszentrale AG bis 1999 die Abrechnung und Verwaltung der rund 100 000 Zaehler fuer die Gas-, Wasser-, Elektro-, Fernwaermeversorgung sowie das Kabelfernsehen der Stadt uebernehmen.

Geplant ist die Installation eines lokalen Netzes bei den Frankfurtern mit etwa 40 Terminals und PC-Arbeitsstationen. Die Uebertragung der Daten zum Berliner Outsourcer soll per Datex-P oder ISDN realisiert werden. Die Nutzung einer Satellitenverbindung wird derzeit noch geprueft.

Grund fuer die Auslagerung der DV waren fuer die Frankfurter neben dem "Mangel an Know-how und personellen Ressourcen" auch wirtschaftliche Ziele, so der Leiter fuer Informationsverarbeitung, Guenter Selle, naemlich unter anderem geringes Investitionsrisiko und transparente Kosten.