Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.01.1994

Standard fuer 100Base-T bis Mitte des Jahres Fast-Ethernet-Spezifikation fuer Voice-Grade-Netze entwickelt

PORTLAND (CW) - Die Fast Ethernet Alliance ist bei ihren Bemuehungen um einen Standard fuer die neue Fast-Ethernet- Technologie einen Schritt weitergekommen.

Die Allianz verabschiedete jetzt einen Spezifikationsentwurf fuer 100Base-T-Verkabelungen, der Anwendern den Einsatz des schnellen Ethernets auch in Umgebungen mit Voice-Grade-Verkabelung ermoeglichen soll.

Der neue "4T+"-Entwurf definiert den Betrieb des 100-Mbit/s- Ethernet ueber vier zweiadrige UTP-Kabel der Kategorien 3, 4 oder 5 und ist der zweite Spezifikationsentwurf des Herstellerkonsortiums. Bereits im Oktober hatte die Allianz, an der Unternehmen wie 3Com, DEC, Cabletron, Intel oder Sun beteiligt sind, eine "100Base-X"-Definition fuer zwei zweiadrige UTP-Kabel der Kategorie 5, STP-Verkabelungen sowie FDDI-Umgebungen vorgestellt.

Sowohl die 4T+- als auch die 100Base-X-Spezifikation wurden nach Angaben der Allianz bereits vom IEEE als Arbeitsgrundlage fuer ein Fast Ethernet mit CSMA/ CD-Technologie (Carrier Sense Multiple Access with Collision Detection) akzeptiert. Mit einer Verabschiedung des IEEE-Standards, der die Bezeichnung 100Base-T bekommt, rechnen Insider zur Jahresmitte 1994. Die Preise fuer die kuenftigen Produkte sollen nach Einschaetzung der Allianz etwa zweimal so hoch sein wie fuer herkoemmliche 10-Mbit/s-Ethernet- Komponenten.