Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.08.1997 - 

Alcatel, Ericsson, Nokia und Siemens planen Zusammenarbeit

Standard für drahtlose Übertragung von Multimedia-Daten in Sicht

Die Standardisierung von UMTS wird vom European Telecommunication Standards Institute (Etsi) vorgenommen. Die Technologie ermöglicht es, große Datenmengen für Hochgeschwindigkeits-Internet- und Intranet-Anwendungen sowie Multimedia-Dienste drahtlos zu übertragen.

Kommerzielle Dienste auf UMTS-Basis sollen im Jahr 2002 im Zwei-Gigahertz-Frequenzbereich in Betrieb genommen werden. Wie Alcatel, Ericsson, Nokia und Siemens mitteilen, nutzt diese zukünftige Technologie ein Generic Radio Access Network (Gran) mit Schnittstelle zum GSM-Core-Netz. Darüber hinaus ist das Zwei-Gigahertz-Frequenzband, das bereits für UMTS zur Verfügung steht, das gleiche, das die International Telecommunications Union (ITU) für die globalen Mobilfunkdienste der nächsten Generation (IMT-2000) vorgesehen hat. Deshalb wollen Alcatel, Ericsson, Nokia und Siemens die internationale Standardisierung der UMTS- mit der der IMT-2000-Netz-Schnittstelle zusammenführen.