Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.05.1988 - 

Informatikwissen in Pflicht und Kur (VII)

Standpunkt

13.05.1988

Hans-Jürgen Twiehaus, Leiter der K-Schule der Siemens AG, München

Was gehört künftig an Informatikwissen zur Pflicht, was zur Kür? Mehr als nur Technikwissen auf jeden Fall, stimmen Experten aus Lehre und Praxis überein. "DV-Experten werden stärker aus ihren hochspezialisierten "Elfenbeintürmen" herauskommen müssen", meint Hans-Jügen Twiehaus.

Technologische Entwicklungen haben im Bereich der Kommunikations- und Datentechnik einen Prozeß eingeleitet, der zu einem immer stärkeren Zusammenwachsen bisher getrennt arbeitender Bereiche führt. Betroffen sind insbesondere Datenverarbeitung, Nachrichtentechnik, Organisation und Fertigungstechnik. Für Berufe der Datenverarbeitung heißt das: In Zukunft werden Fachleute aus dem EDV-Bereich immer stärker aus ihren hochspezialisierten "Elfenbeintürmen" herauskommen und verstärkt mit Anwendern aus Fachabteilungen, Organisatoren und Kommunikationstechnikern zusammenarbeiten. Das Aufgabengebiet wird komplexer. Neben DV-technischen Grundkenntnissen muß deshalb in der Ausbildung ein vertieftes Wissen zu den Themen Datenbanken, Datenfernverarbeitung, Netzarchitekturen, ISDN-Technik, Bürokommunikation und Organisation erworben werden. Da sich neue technische Entwicklungen nur mit Zeitverzögerungen im öffentlichen Bildungswesen niederschlagen können, werden große Herstellerschulen immer stärker in den Ausbildungsprozeß eingebunden werden müssen.

Neben dieser "Pflicht" sollte in der Ausbildungszeit die "Kür" jedoch nicht vergessen werden: Schlüsselqualifikationen wie analytisches Denken, Flexibilität, Kornmunikationsfähigkeit, Offenheit und Lernbereitschaft werden in Zukunft immer wichtiger und sind nur zu erwerben, wenn man bereit ist, über den DV-fachspezifichen "Tellerrand" hinauszusehen.