Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.08.1998 - 

Verband veröffentlicht erste Untersuchung

Starke Gehaltsschwankungen in der Multimedia-Branche

Die im 20 Seiten umfassenden "dmmv-Multimedia-Gehaltsspiegel" aufgelisteten Gehaltsstrukturen in den 24 verschiedenen Berufsfeldern weisen zum Teil Unterschiede von 100 Prozent für vergleichbare Tätigkeiten auf. Die hohen Abweichungen erklären die Herausgeber damit, daß sich die befragten Unternehmen in unterschiedlichen Entwicklungsstadien befinden und daher ungleiche Verdienstmöglichkeiten bieten. So unterscheidet sich das Jahresgehalt eines Web-Masters je nach Arbeitgeber um bis zu 100000 Mark pro Jahr.

Am besten werden vertriebsnahe Positionen bezahlt, gefolgt von Spezialisten. So wird die systemnahe Programmierung höher bewertet als das Programmieren mit Autorensystemen oder die HTML-Gestaltung für das World Wide Web. Auch in der Grafik wird Spezialwissen, etwa zu 3D, höher eingestuft als einfaches Grafikdesign.

Die Multimedia-Industrie gilt als Hochleistungsbranche. Die Arbeitszeit beträgt im Durchschnitt 46,5 Stunden, Überstunden werden nicht vergütet. Mitarbeiter der Projektleitung und Konzeption arbeiten am längsten. Noch mehr Arbeitszeit bringen nur die Geschäftsführer mit bis zu 100 Stunden zusammen. Fazit der Studie: Je größer das Unternehmen, um so mehr wird verdient und um so kürzer wird die Arbeitszeit. Der dmmv-Multimedia-Gehaltsspiegel ist zum Preis von 19,80 Mark beim High Text Verlag unter der Telefonnummer 089/578387-0 erhältlich.