Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.05.1977 - 

Informatik an FHS Darmstadt:

Start mit 35 Studenten

DARMSTADT (hz) - Als erste Fachhochschule in Hessen bietet die FHS Darmstadt ab Wintersemester 1977 einen Hauptstudiengang Infolmatik an. Der neue Fachbereich wird zunächst 35 Studenten, später etwa 75 pro Jahr, aufnehmen. Die Absolventen schließen als graduierter Informatiker ab. Das Studium dauert sechs Semester. Spätestens bis zum Beginn des dritten Semesters muß ein Grundpraktikum von sechs Wochen nachgewiesen werden. Darüber hinaus muß ein Fachpraktikum (14 Wochen) absolviert werden. Die künftigen Studienbewerber können nach einem gemeinsamen Grundstudium zwischen zwei Studienschwerpunkten wählen: Die "Systemprogrammierung befaßt sich mit der Anwendung der Informatik im Betrieb sowie der Entwicklung von Datenverarbeitungssystemen.

"lnformatik in der Technik" beschäftigt sich mit der Anwendung der Informatik in Naturwissenschaft und Technik. Damit hebt sich das Studienprogramm deutlich von der sogenannten "Kerninformatik" im universitären Bereich ab: Entsprechend dem speziellen Bildungsauftrag der Fachhochschulen wird ein ausgeprägter Anwendungsbezug während des Studiums sichergestellt. Es geht nicht darum, Datenverarbeitungsanlagen gerätetechnisch oder auch programmtechnisch zu entwickeln: Die Beherrschung rechnerorientierter Arbeits- und Verfahrensweisen- steht im Vordergrund der Ausbildung. Die Absolventen sollen in der Lage sein, Datenverarbeitungsaufgaben für die verschiedenen Anwendungen selbständig zu lösen.