Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.01.1976

Startschuß für europäisches Dokumentationssystem

BRÜSSEL - In Belgien wird jetzt der erste. Teil eines europäischen Systems zur Sammlung, Speicherung und Verbreitung wissenschaftlicher, technischer, wirtschaftlicher und sozialer Informationen in Betrieb genommen.

Die Kommission der Europäischen Gemeinschaften hat Belgien die Betreuung des Teilgebietes "Nukleardokumentation" übertragen. Es geht um Verwaltung und Updating eines Riesenbestandes von Dokumenten über Kernenergie. Den Grundbestand von 1,5 Millionen Hinweisen auf wissenschaftliche Artikel aus der Zeit bis 1972 hatte die EG-Kommission geschaffen: Seit 1973 werden die Daten im Rahmen des Internationalen Nuklearinformationssystems unter Leitung der Vereinten Nationen gesammelt. Für die europäische Nukleardokumentation werden die Recherchen von Fachleuten im "Centre d'Etudes de l'Energie Nucleaire" in Mol, die Datenverarbeitung im "Centre de Traitement de l'Information" (CIT) in Brüssel durchgeführt.

Die Dokumentationszentren für die verschiedenen Sektoren sollen ab 1977 durch das "Euronet" so verbunden werden, daß wissenschaftliche und technische Auskünfte in allen neun EG-Mitgliedsländern in Sekundenschnelle für Fachinstitute und Einzelabonnenten erhältlich sind. -py