Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.04.2001 - 

Aussicht auf Selbstverwirklichung

Startups nach wie vor beliebt

HEIDELBERG (CW) - Eine Befragung von 70 Young Professionals, die sich für Jobs in der New Economy interessieren, ergab, dass die "zweite Generation" der Startup-Mitarbeiter Kompromisse zwischen Maßstäben der New und der Old Economy erwarten.

Das Heidelberger Personalberatungsunternehmen Rarecompany und der Berliner Business Event Organisator Tinidad befragten 70 Besucher einer Rekrutierungsveranstaltung über die New Economy. Die Bewerber schätzen demnach an der Arbeit in Startups die Aussicht auf Selbstverwirklichung, den kreativen Spielraum, gute Karrierechancen und die Möglichkeit, bedeutende Entscheidungen treffen zu können. Somit haben sich auch nach der Dotcom-Krise die Erwartungen dem neuen Arbeitsumfeld gegenüber kaum geändert, so Kristin Reinbach von Rarecompany .

Andererseits ist aber die Bereitschaft, sich für die erwünschten Entwicklungsmöglichkeiten einzusetzen, mit konventionellen Gedanken verbunden. Die Hälfte der Befragten besteht auf mindestens 30 Tagen Urlaub, ein Drittel sprach sich für die Einrichtung von Betriebsräten aus. Die Bewerber erwarten keine utopischen Gehälter mehr und rechnen mit zehn bis zwölf Arbeitsstunden pro Tag. Dafür möchten die meisten nicht auf Zusatzleistungen wie Urlaubs- und Weihnachtsgeld verzichten.