Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.04.1984 - 

Btx-fähige DV-Verwaltung für den technischen Handel:

Statistiken und Hilfen für Mittelständler

13.04.1984

GERLINGEN (pi) - Die SEV Gesellschaft für Software, Entwicklung und Vertrieb mbH, Gerlingen, hat jetzt nach bald vierjähriger Entwicklungszeit ein Softwareprodukt für mittelständische Handelsunternehmen und dabei vornehmlich für Betriebe des Kfz-, Elektro-, Sanitärund Stahlgewerbes fertiggestellt.

Das Btx-fähige System unterstützt computergesteuert die gesamte Verwaltung mittelständischer Betriebe mit Filialen, die unter der Rubrik "technischer Handel" zusammengefaßt werden können.

Die Software ist generell hardwareunabhängig - wurde aber zunächst für rund 5000 in Europa installierte Computer vom Typ Philips P4000 entwickelt. Durch die Integration eines Textteiles kann das Softwareprogramm in jeder Landessprache eingesetzt werden. Der Vertrieb und die Modifikation auf andere Computersysteme erfolgt national durch die SEV und international durch den Computerhersteller.

Ziel des Projektes war es, vornehmlich Handelsbetrieben des Kfz-, Elektro-, Sanitär- und Stahlgewerbes - mit und ohne Filialbetrieben - eine Systemsoftware anzubieten, die die Auftragsabwicklung in Gänze umfaßt.

Auftragsabwicklung, Disposition, Fakturierung, automatisches Bestellwesen, Provisionsabrechnung, Steuerung des Außendienstes, Mahnungen, Stammdatenverwaltung, Verwaltung der "Offenen Posten", Altteile-Steuer, Barverkaufsabwicklung über Thekenverkauf, automatische Transportkostenermittlung und mehr als 50 verschiedene Statistiken - dies war das Anforderungsprofil für das Softwareprogramm.

Das Ergebnis der Arbeit der Gerlinger Systemanalytiker ist deshalb eine modular aufgebaute Software im Baukastensystem, die den Bedürfnissen aller Unternehmen des "Technischen Handels" gerecht werden soll. Das System ist sowohl im Hardware- wie im Softwarebereich erweiterbar und modifizierbar.

Das multifunktionale EDV-System benötigt beider kleinsten Einheit einen Speicherbedarf von 256 KB. Dabei sind aber bereits bis zu acht Bildschirme anschließbar.