Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Atlantic Research mit neuen Datenanalysatoren:


23.03.1984 - 

Statusdiagramme erleichtern DÜ-Diagnose

FRANKFURT (CW) - Europapremiere hatten in Frankfurt die neuen Datenanalysatoren "Comstate I" und "Comstate II" der Atlantic Research Corporation (ARC), Springfield.

Auf einer gemeinsamen Pressekonferenz von ARC und deren bundesdeutschen Exklusiv-Distributors Telemation Gesellschaft für Datenübertragung mbH, Bad Soden, wurden die beiden ersten Modelle einer neuen DÜ-Diagnose-Serie vorgestellt. Kernpunkt, so betonten ARC und Telemation, der neuartigen "Comstate"-Programmiertechnik sei die. Statusdiagramm"-Methode: Durch eine Menüauswahl würden dem Anwender alle Befehle übersichtlich dargestellt. Somit könne jeder, der die Grundlagen einer Übertragungsprozedur beherrsche, innerhalb kurzer Zeit jedes gewünschte Testprogramm realisieren.

Der "Comstate-II"-Tester und -Analysator ist ARC zufolge das derzeit leistungsfähigste Produkt. Er sei konzipiert für SNA-, X.25- und BSC-Anwendungs- und Testprogramme und könne bis zu 128 Diagrammzustände gleichzeitig bearbeiten. Darüber hinaus sei es erstmals möglich, zwei komplexe Programme parallel abzuarbeiten. So analysieren beispielsweise im Emulationsbetrieb Testprogramm A die Empfangsdaten und Testprogramm B gleichzeitig die Sendedaten.

Jeder Status des zeitlichen Ablaufs könne über einen Druckerausgang mit genauer Zeit- und Datumsausgabe versehen und ausgegeben werden. Eine Testprogrammübersicht führe auf dem Bildschirm jeden Zwischenteststatus mit Bedeutung und jeden Statuszustand einzeln auf und beschreibe bis zu acht Trigger innerhalb eines einzelnen Diagrammstatus. Im Rahmen eines Testprogramms seien bis zu 100 Testroutinen der Programmbibliothek miteinander verknüpfbar.

Über eine Modemverbindung könne der "Comstate II" Daten und Testprogramme zu einem zweiten "Comstate " übertragen, so daß Fehlersituationen zentral analysiert und bearbeitet würden.

Der kleinere Bruder 'Comstate I" ist ARC/Telemation zufolge für BI-SYNC-, SNA/SDLC-, X.25- und X.21-Anwendungs- und Testprogramme gedacht. Angesichts de zu erwartenden Bedarfs an X.21-Diagnose-Equipments für Datex-L rechne man sich mit diesem Gerät gute Markt chancen aus. Die schwedische Bundespost, der größte Betreiber eines leitungsvermittelten Netzes in Skandinavien, habe den "Comstate I" bereits geprüft und zugelassen.

Eine grafische Menüauswahl helfe dem Anwender, alle wichtigen Leistungsparameter für die Testauswahl zu bestimmen. Die Standard-Testbibliothek (ausgelegt für bis zu 100 Tests) enthalte auch Programme für das Aussenden und Empfangen von X.21-Verbindungsaufrufen. Außerdem könne der "Comstate I" als asynchrones Terminal eingesetzt werden.

Informationen: Telemation Gesellschaft für Datenübertragung mbH, Bismarckstr. 8, 6232 Bad Soden/Taunus, Tel.: 0 61 96/2 70 54.