Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

IAO veröffentlicht Studie:


29.05.1998 - 

Steigende Nachfrage bei Workflow-Systemen

Bei Dokumenten- und Workflow-Management-Systemen zeichnet sich laut IAO ein Trend ab, der weit über reine Archivzwecke hinausgeht. So nutzten die meisten Unternehmen die Systeme, um Informationsflüsse vor allem zwischen räumlich weit verteilten Standorten zu ermöglichen. Mit Internet- und Intranet-Technologien werde diese Entwicklung beschleunigt und sorge weiter für eine steigende Nachfrage.

Am Markt der Dokumenten-Management-Systeme wurde laut IAO im Jahr 1997 auf dem europäischen Markt ein Zuwachs von 24 Prozent erzielt. Mit 4,5 Milliarden Mark wurde in Europa doppelt soviel wie in der asiatisch-pazifischen Region für Imaging-, Archiv-, Workflow- und Groupware-Systeme mit den dazugehörigen Dienstleistungen ausgegeben. Deutschland, Österreich und die Schweiz erzeugten 33 Prozent der Nachfrage. Die Käufer der Systeme kamen zu 57 Prozent aus den Branchen Banken, Versicherungen, öffentliche Verwaltung und Gesundheitswesen.

Die Marktstudie des IAO erläutert technische sowie organisatorische Aspekte des Dokumenten- und Workflow-Managements. Ausführlich beschrieben wird das Vorgehen der Systemeinführung, das das IAO-Zentrum "Dokumenten- und Workflow-Management" empfiehlt.

Unternehmen verschiedener Branchen wie Industrie, Finanzdienstleistung und öffentliche Dienstleistung erhalten einen Überblick zur Leistungsfähigkeit aktueller Systeme.

Zugleich dient die Marktstudie mit der Auflistung von 79 Herstellern und 94 Produkten als Vergleichsgrundlage zur Systemauswahl. Die Studie ist für 1740 Mark beim IAO erhältlich. Ansprechpartner unter der Telefonnummer 07 11/970-24 26 sind Mirjana Petrovic und Christoph Altenhofen.