Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.06.1999 - 

IDC-Studie prognostiziert Marktexplosion

Steigende Nachfrage nach Speichern im Netz erwartet

MÜNCHEN (CW) - Der Markt für Network Attached Storage (NAS) wird sich in den kommenden fünf Jahren verzehnfachen, schätzen die Analysten der IDC. Die jährlichen Wachstumraten sollen über 50 Prozent liegen.

Im vergangenen Jahr konnten die Anbieter von NAS-Produkten Waren im Wert von 540 Millionen Dollar verkaufen. Im Jahr 2003 soll sich das Volumen auf 5,1 Milliarden Dollar erhöhen, so die jüngste Studie des Marktforschungsunternehmens International Data Corp. (IDC).

NAS-Speicher werden direkt in ein LAN eingehängt. Sie unterscheiden sich vom Konzept des Storage Area Network (SAN), bei dem alle Datenspeicher über ein separates Speichernetz verbunden sind, das so ein eigenes Subnetz zum LAN bildet.

"Die große Aufmerksamkeit, die Storage Area Networks bei den Betreibern von Rechenzentren gefunden haben, ließ das Potential der für Desktop-Rechner gedachten Netzspeicher in den Hintergrund treten", erklärte Robert Gray, bei IDC verantwortlich für Speichersysteme. Dabei seien beide Systeme für die Unternehmen wichtig.

Als Gründe für die steigende Nachfrage nach direkt in Netze eingebundenen Datenspeichern macht der Analyst die wachsenden Datenmengen, den erhöhten Sicherheitsbedarf für diese Daten sowie den Einstieg der großen DV-Hersteller in diesen Markt aus. Beispielsweise planten Hewlett-Packard (HP) und Compaq, noch in diesem Jahr NAS-Geräte vorzustellen. Direktanbieter Dell vertreibt in den USA seit kurzem die von Network Appliance gefertigten Speicher "Filer" unter eigenem Namen.

Network Appliance war 1998 mit einem Marktanteil von 40 Prozent Marktführer, gefolgt von Auspex, das sich 21 Prozent vom Kuchen abschneiden konnte. Der meiste Umsatz wurde mit Speichern erzielt, die mehr als 25000 Dollar kosteten. IDC glaubt, daß sich zukünftig der Markt für Geräte mit einem Preis zwischen 6000 und 25000 Dollar am schnellsten entwickeln werde. Dort werden die Steigerungsraten doppelt so hoch ausfallen als in den übrigen Preissegmenten.