Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.05.2005

Steigt Apple auf Intel-Chips um?

Apple hat offenbar - und diesmal recht ernsthaft - mit Intel über den Einsatz von dessen Prozessoren verhandelt und könnte diese bereits in Kürze in Macintosh-Rechnern verbauen. Dies berichtet das "Wall Street Journal" unter Berufung auf zwei Brancheninsider. Beide Hersteller wollten allerdings keinerlei Änderung ihrer Geschäftsbeziehungen bestätigen, eine Apple-Sprecherin wies die Meldung als "Gerücht und Spekulation" zurück. Unklar ist dem Bericht zufolge sowohl, ob die Gespräche erfolgreich abgeschlossen werden, als auch deren mögliche Auswirkung auf das Verhältnis zwischen Apple und IBM, das die "G5"-Power-PC-CPUs zurzeit exklusiv fertigt. Für Apple könnten vor allem Intels "Pentium-M"-Chips aus der Centrino-Plattform interessant sein - der G5 verbraucht für den Einsatz in tragbaren Rechnern noch viel zu viel Strom. Eine x86-Portierung von Mac OS X jedenfalls dürfte relativ problemlos machbar sein - der Vorgänger "NextStep" liefbereits auf Intel-Systemen. (tc)