Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.06.2014 - 

Dienstagsgerücht

Steigt VMware ins Hardware-Geschäft ein?

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Die VMware-Hausmesse VMworld steht vor der Tür - kündigt der Virtualisierungs-Spezialist dort womöglich eine eigene Hardware an?

Auf den ersten Blick erscheint das überaus unwahrscheinlich nicht zuletzt angesichts der Tatsache, dass VMware das vergangene Jahr hindurch hauptsächlich das software-definierte Rechenzentrum gepredigt hat. Dem britischen Branchendienst "The Register" zufolge könnte VMware dennoch zu dem Schluss gekommen sein, dass jetzt der richtige Zeitpunkt für eine "hyperkonvergierte" Rechen- und Storage-Hardware namens "Marvin" gekommen ist.

Zum einen habe VMware eine entsprechende Marke angemeldet, zum anderen habe jemand kürzlich "Marvin"-Werbung durch ein Fenster auf dem EMC-Campus erspäht, fotografiert (die Figur sieht allerdings bei genauerem Hinsehen eher aus wie ein Android-Androide mit Gmail-M) und darüber getwittert. Insider vom beobachtenden VMware-Wettbewerb sollen "El Reg" sogar schon geflüstert haben, bei Marvin handele es sich um einen "Stack-in-a-Box" mit vier Servern à jeweils bis zu 24 Disks. Auf jeder Marvin-Unit könnten das virtuelle Storage-Array VSAN und andere Anwendungen laufen; die Storage-Ressourcen würde gepoolt und stünden für alle Server zur Verfügung.

"Marvin" könnte auch gemeinsam mit der Konzernmutter EMC vermarktet werden, heißt es weiter, oder sogar EMCs "ScaleIO" enthalten. VMware wollte das Gerücht nicht weiter kommentieren - spätestens nach der VMworld wissen wir mehr…

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!