Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Angebote in der Bereichen Windows, OS2 und SAA

Stemmer Elektronik stößt neue Kommunikationsbereiche vor

18.05.1990

PUCHHHEIM (pi) - Die jüngsten Produktneuheiten der Stemmer Elektronik aus Puchheim fallen in die drei Bereiche PC-Host-Kommunikation, MS-Windows und OS/2-Rechner. Zwei wichtige Stichworte lauten dabei SAA und TCP/IP.

Die neu in den Vertrieb aufgenommenen Terminalemulations-Boards von Heritage ermöglichen nach Angaben der Puchheimer eine PC-Host-Kommunikation zwischen PC-, PS/2 und Toshiba-Laptop-Rechnern und IBM- sowie DEC-Mainframes.

"3270-Plattform" stellte eine Komplettlösung dar, bestehend aus einer 3270-Emulations-Karte und dem Softwarepaket "HCS78 Cut Emulator". Die Steckkarten sind ebenfalls für IBM-PCs, Mikrokanal-Rechner und den Laptop von Toshiba verfügbar. Das Produkt paßt laut Stemmer in das SAA-Konzept und ermöglicht eine 3270-Online-Verbindung bei gleichzeitiger Aufrechterhaltung der vollen PC-Fähigkeiten. Die im Lieferumfang enthaltene HCS78-Software emuliert die 3270-Terminalfamilie und bietet Light-Pen-Unterstützung, sofern der Rechner mit einer EGA- oder VGA-Grafikkarte ausgestattet ist.

Optional erhältlich ist die Software "Enhanced HCS78-Emulator", die zusätzlich File-Transfer-Funktionen beinhaltet. Außerdem werden die Protokolle XModem, Kermit und ASCII unterstützt, so daß ein Filetransfer auch in Mainframes von DEC oder Hewlett-Packard erfolgen kann.

Ebenfalls als Option erhältlich ist das Softwarepaket "HCSDFT/3270". Dieses Programm ermöglicht die Einrichtung von Fünf Host-Sessions. Ein weiteres Angebot besteht in dem "Emna"-Board von Heritage, mit dessen Hilfe ein PC die Terminaltypen VT52, VT100, V200 und VT320 von DEC emulieren kann.

Hinter der nächsten Produktinnovation, die bald auch auf dem deutschen Markt zur Verfügung stehen soll, steht die amerikanische Netwise Inc., Boulder/Colorado. Dieser Anbieter kündigte auf der diesjährigen CeBIT die Verfügbarkeit des "Netwise RPC Tool" für PCs an, die mit Microsofts Windows/286 und Windows/386 in Netbios und Netzwerk-Umgebungen mit Netware SPX arbeiten Damit steht laut Stemmer zum ersten Mal die RPC-Technologie für die MS-Windows-Umgebung zur Verfügung. Das neue RPC Tool unterstütze die gängigsten Betriebssysteme, einschließlich Unix und dessen Derivate. Netzwerk-Bibliotheken sind für Netbios, Netware SPX, Named Pipes, TCP/IP und Decnet verfügbar. Damit steht laut Stemmer zum ersten Mal die RPC-Technologie für die MS-Windows-Umgebung. Das neue RPC-Tool unterstütze die gängigsten Betriebssysteme, einschließlich Unix und dessen Derivate. Netzwerk-Bibliotheken sind für Netbios, Netware SPX, Named Pipes, TCP/IP und Decnet verfügbar.

Schließlich ist die bislang für MS-DOS-Rechner bekannte TCP/IP-Implementation PC/TCP des amerikanischen Softwarehauses FTP, jetzt auch für sämtliche OS/2-Versionen erhältlich - einschließlich IBMs Extended Edition. PC/TCP ermöglicht es nach Angaben von Stemmer OS/2-Rechnern, mit anderen PCs, Mini- und Mainframe-Computern zu kommunizieren, die unter Unix, VM, MVS und VAX/VMS arbeiten.

Die Software könne auf allen Netzwerk-Controllern eingesetzt werden, die einen NDIS-Treiber besitzen (NDIS: Network Driver Interface Specification), zum Beispiel Racal-Interlan, 3Com, Excelan und Western Digital. PC/TCP nutze die Multitasking- und Windows Fähigkeiten des Presentation Manager. Damit könne sich ein Benutzer beispielsweise in mehrere Hosts einloggen, Dateien zu anderen Rechnern übermitteln und einen Telnet-Server auf einem PC offenhalten.

Informationen: Stemmer Elektronik GmbH & Co. KG, Gutenbergstraße 11, 803 Puchheim, Telefon 0 88 09/02 0.