Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.09.2006

Steria steigert Umsatz und Ertrag

Das operative Geschäft des Dienstleisters floriert.

Die französische Steria-Gruppe, zu der auch die deutsche Steria Mummert Consulting zählt, konnte in den ersten sechs Monaten dieses Jahres ihre Einnahmen um vier Prozent auf 607,2 Millionen Euro verbessern. Unter dem Strich blieb dem Unternehmen ein Gewinn von 38 Millionen Euro. Verglichen mit dem ersten Halbjahr 2005 bedeutet dies einen Zuwachs um 28,5 Prozent. Die operative Marge erreichte 6,3 Prozent und übertraf die Quote von 5,1 Prozent aus dem Vorjahreszeitraum.

Gute Gewinnspannen verzeichnete das Unternehmen in Frankreich und Großbritannien, wo die Margen mit 9,2 Prozent beziehungsweise 8,1 Prozent überdurchschnittlich ausgefallen sind. Für Deutschland wies Steria eine operative Gewinnspanne vor Konzernumlage von 6,4 Prozent aus, im Vorjahr hatte sie sich noch auf 6,5 Prozent belaufen. Investitionen, mit denen sich die Gruppe im Outsourcing-Segment und im öffentlichen Sektor positionieren möchte, haben das Ergebnis belastet.

Steria prognostiziert weiterhin gute Geschäfte, denn der Auftragseingang stieg um 21 Prozent. Im zweiten Halbjahr erwartet das Unternehmen eine "signifikante Beschleunigung" des Umsatzwachstums. Die Ziele für 2006 blieben unverändert: schnelleres Wachstum als der europäische IT-Service-Markt sowie eine operative Marge von mehr als sieben Prozent. (jha)