Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.02.2006

Steria verbucht Umsatzplus

Auch in Deutschland soll das Geschäft in diesem Jahr anziehen.

Der französische IT-Dienstleister Steria hat vorläufigen Zahlen zufolge im Geschäftsjahr 2005 einen Umsatz von 1,18 Milliarden Euro erzielt. Das entspricht einem Plus von 19,5 Prozent und einem organischen Wachstum von vier Prozent im Vergleich zum Vorjahr. 42 Prozent der Einnahmen (488 Millionen Euro) entfielen auf das Outsourcing-Geschäft, die restlichen 58 Prozent (686,9 Millionen Euro) auf Beratung und Systemintegration.

Angaben über den Gewinn wurden nicht veröffentlicht. Der Konzern erklärte aber, dass er für die zweite Jahreshälfte 2005 von einer Verbesserung der operativen Marge gegenüber dem Vorjahr ausgehe. Für 2006 hat sich Steria eine operative Marge von sieben Prozent zum Ziel gesetzt.

Wachstum in Frankreich

Erfreulich entwickelten sich vor allem die Bereiche Outsourcing und Systemintegration im Heimmarkt Frankreich. Hier belief sich das organische Wachstum 2005 insgesamt auf 8,8 Prozent. In Deutschland und Großbritannien/Irland gingen die Einnahmen von 191,6 Millionen auf 185,4 Millionen Euro beziehungsweise von 266,7 auf 262,7 Millionen Euro zurück. Angesichts einer Reihe von Vertragsabschlüssen größeren Umfangs in Großbritannien und Irland rechnet der IT-Dienstleister aber für das laufende Jahr mit einer steigenden Profitabilität in beiden Ländern. Auch hierzulande hofft Steria, schon bald rentabel zu arbeiten. Die Vorzeichen dafür sind gesetzt: Durch die Übernahme der Mummert Consulting AG Ende 2004 konnte das Unternehmen seine Consulting-Aktivitäten ausbauen und die Präsenz auf dem deutschen Markt stärken. (sp) u