Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.03.2015 - 

Steuererklärung 2014

Steuer-Software im Vergleich

Yvonne Göpfert ist als freie Journalistin in München tätig.
Die populären Steuerprogramme Taxman, Quicksteuer, SteuerSparErklärung und WISO-Steuersparbuch helfen bei der Steuererklärung. Wir haben uns die Lösungen einmal näher angesehen.

Alle Jahre wieder können Sie sich das Vergnügen gönnen, ihre Steuerklärung auszufüllen. Und das kann bares Geld bringen. Im Schnitt bekommen Arbeitnehmer 800 bis 1000 Euro zurück. Selbstständige haben dagegen keine Wahl - sie sind dazu verpflichtet, eine Steuererklärung abzugeben, da sie ja keine Lohnsteuer abführen.

Ende Februar stellen die Finanzämter die vorausgefüllte Steuererklärung bereit. Angaben zu Sozialversicherung oder Riester und Rürup sind dann bereits eingetragen und jedes hier getestete Steuerprogramm kann diese Daten importieren. Allerdings sollten Sie kontrollieren, ob Ihre Personalabteilung beim Eintragen der Daten auch keine Fehler gemacht hat.

Denn es soll schon vorgekommen sein, dass sich die Angaben um eine Nullstelle verschoben haben oder Zahlendreher die Steuerschuld beeinflussen - nicht immer zu Gunsten des Steuerzahlers. Das Dilemma dabei: Die Finanzverwaltung haftet nicht für die Richtigkeit der Daten. Und Achtung - die vorausgefüllte Steuererklärung senkt nicht automatisch Ihre Steuerlast. Dazu müssen Sie weiterhin alle absetzbaren Aufwendungen auflisten. Wir haben uns exemplarisch die folgenden Steuerprogramme näher angesehen:

Taxman 2015

Taxman 2015 richtet sich an Privatanwender. Für Selbstständige, Rentner und Vermieter gibt es jeweils eine eigene Taxman-Edition. Damit lassen sich auch komplexe Steuerklärungen, wo Vermietung, Aktiengewinne, Lohnsteuer und Selbstständigkeit zusammenkommen, noch gut lösen.

Mit Taxman können Sie aber nicht nur eine komplexe Einkommensteuererklärung erstellen. Arbeitnehmer können auch einen Antrag auf Lohnsteuerermäßigung stellen, Selbstständige und Gewerbetreibende eine Umsatzsteuererklärung bzw. Gewerbesteuererklärung abgeben.

Einfache Dateneingabe

Lexware hat sein Steuerprogramm komplett überarbeitet - die Seite sieht im Vergleich zum Vorjahr übersichtlicher aus und aktualisiert Daten etwas schneller. Bevor Sie starten, können Sie wählen, ob Sie den kurzen Interviewmodus starten. Das ist empfehlenswert, denn dort werden grundlegende Daten wie Single oder verheiratet, Kinder oder nicht und die Art des Einkommens abgefragt.

Wer diese Fragen beantwortet, bekommt beim Ausfüllen der Steuererklärung nur noch die relevante Steuerformulare angezeigt. Weiter können Sie Daten aus anderen Quellen übernehmen, z.B. aus Taxman 2014. Der Datenimport aus Quicken ermöglicht es, Buchungssätze zu übernehmen, die mit Quicken erstellt wurden - das schätzen Freiberufler.

Viele Tipps

Die Software ist übersichtlich gestaltet: Links finden Sie den Navigationsbaum. Rechts steht Ihnen ein Ratgeber zur Seite. Der sorgt dafür, dass Sie nicht vergessen, eventuelle Handwerkerechnungen oder Spenden anzugeben. Allerdings haben wir im Test an einigen Stellen ein Wort dazu vermisst, wie das Finanzamt die Angaben bewertet. Bsp. Arbeitszimmer: Sie geben die Quadratmeter in Bezug zur Größe Ihrer Wohnung an. Doch hier darf ein bestimmter Prozentsatz nicht überschritten werden. Einordnende Erläuterungen à la Konz (1000 ganz legale Steuertricks) für den Laien fehlen.

Immerhin können sich die Nutzer in das beigelegte Steuerhandbuch vertiefen und dort fündig werden. Die Lektüre gleich aber einem kleinen Steuerberater-Studium.

Praktisch: Beiträge müssen nur einmal erfasst werden. Taxman setzt die Beträge überall dort ein, wo sie relevant sind. Zudem können Sie alle Quittungen und Rechnungen im Belegmanager erfassen und zuordnen. Die Beträge werden dann automatisch in die Formulare übernommen. Zum Schluss prüft der "Steuerprüfer" ob alle Angaben plausibel sind, macht auf Fehler aufmerksam und gibt weitere Tipps, wie man sparen kann. Ihre Steuerersparnis wird übrigens während des ganzen Eingabeprogresses oben in der Menüleiste groß angezeigt - sehr motivierend.

Musterbriefe

Wenn Sie die Steuererklärung per Post verschicken, liefert Taxman auch noch ein Anschreiben fürs Finanzamt mit. Daneben gibt es weitere Musterbriefe für verschieden Einsprüche, u.a. zu Werbungs- und Fortbildungskosten, oder Kosten im Haushalt. Und Anträge, z.B Antrag auf Fristverlängerung, Steuerermäßigung nach § 35b ESTG und viele andere. Ferner ergänzen ein Einnahmen-Überschuss-Rechner und ein Reisekosten-Rechner das Steuerpaket.

Mit Taxman haben Sie also ein Steuerprogramm, in das Sie schnell Ihre Daten eingeben können, ohne wesentliche Punkte zu vergessen. Die Programme weisen sogar noch auf Lücken hin, die zusätzliches Steuerspar-Potenzial verheißen. Die diesjährigen Steuerlösungen von Lexware gibt es in vier Varianten: Taxman 2015 für Rentner & Pensionäre, Taxman für Vermieter und Taxman für Selbstständige.