Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.03.1984 - 

Kabelmetal mit "schlüsselfertiger" Inhouse-Lösung

Steuereinheit entlastet Btx-Zentrale

HANNOVER (CW) - Als schlüsselfertiges System bietet die Kabelmetal Electro GmbH, Hannover, ihre Bildschirmtext-Inhouse-Lösung BTS an. Der Preis für die Einstiegsversion liegt bei rund 200 000 Mark.

Die BTS-Konfiguration umfaßt folgende Komponenten: eine firmeninterne Btx-Zentrale, eine herkömmliche oder eine digitale Nebenstellenanlage, die Terminalsteuereinheit TSE sowie ein Standardsoftwarepaket mit Editierfunktionen für Seiten (Bilder), Funktionen für die Verwaltung der Seiten (Anbindungen), Mailbox-Funktionen sowie Programmen zur Rechnerkopplung mit der EDV.

Die Bildschirmtextzentrale besteht aus einem IBM-Serie/1-Rechner und der von Kabelmetal entwickelten Terminalsteuereinheit TSE, die zwischen Hauptrechner und Telefonnetz installiert ist und alle kommunikativen Aufgaben mit den Terminals wahrnimmt.

Bei der der Btx-Zentrale zugeordneten PBX-Anlage ist eine "Fortschaltnummer" zu schalten, damit das Endgerätemodem automatisch nur eine Telefonnummer wählen kann. Im Besetztfall wird auf die nächste freie Nummer weitergeschaltet.

Nach Angaben der Hannoveraner ergeben sich mit dieser Lösung vor allem folgende Vorteile: ein deutlich verbessertes Antwortzeitverhalten, eine schnelle Datenübertragung zwischen Rechner und TSE sowie umgekehrt durch Zwischenspeicherung der Bilder (in der TSE erfolgt die Anpassung an die jeweils mögliche Übertragungsgeschwindigkeit), formale Vorprüfung der Eingabedaten durch vorgelagerte Intelligenz, Abarbeiten des Leitungsprotokolls sowie Auslagerung von Programmen mit eigener Intelligenz in die TSE, so daß erst nach Beendigung dieser Abläufe wieder eine Datenübertragung zum Hauptrechner durchgeführt wird.

Ein TSE-spezifisches Programmpaket regelt die Kommunikation zwischen Hauptrechner und TSE. Es wird rechnerseitig über ein Treiberprogramm bis zu einer Software-Schnittstelle zum Hauptprogramm abgedeckt, wobei auf der Serie/1 das Betriebssystem EDX verwendet wird.

Auf der TSE-Seite steuert das Programm die Kommunikation mit den Terminals, den ausgelagerten Editor, das Auslagern von Vorverarbeitungsprogrammen und das Komplettieren von Seiten.

Bei der Kabelmetal Electro ist ein derartiges Btx-Inhouse-System mit einen selbsterstellten Softwarepaket über das Werksnebenstellennetz. Das System ist momentan analog zum Testbetrieb der Bundespost in Düsseldorf und Berlin sowohl nach Prestel- als auch nach Cept-Standard aufgebaut. Wie im öffentlichen Btx-System sind dort neben verketteten Seiten/Blättern zusätzlich anwenderspezifische Programme realisiert, so zum Beispiel Textbearbeitung, Kundendateiführung, Artikeldatei, Mailbox und Programme für Statistikauswertungen.

Informationen: Kabelmetal Electro GmbH, Nachrichtentechnik, Postfach 260, 3000 Hannover 1, Tel.: 05 11/6 76-31 52.