Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.10.1991 - 

Schnelles Zeichnen in der Mittelklasse

Stiftplotter von Summagraphics nutzen Plottersprache HPGL/2

MÜNCHEN (pi) - Wesentlich flotter als bisherige Stiftplotter der mittleren Preisklasse soll die neue "DMP-160"-Serie von Houston Instrument arbeiten. Sowohl das DIN-A1-Modell "DMP-161" als auch die DIN-A0-Variante

"DMP-162" unterstützen dem Anbieter Summagraphics zufolge die neue Plottersprache HPGL/2.

Verglichen mit HPGL liege der Hauptvorteil von HPGL/2 darin, daß die Plotterdateien um 75 Prozent kleiner seien, so die Münchner GmbH. "War ein Computer früher 45 Minuten lang durch einen Zeichenvorgang blockiert, so dauert es mit der DMP-160-Familie nur noch fünf Minuten", behauptet Terence Harris, Europa-Geschäftsführer von Summagraphics. Auch das Zeichnen selbst erfolge bis zu zwanzig Prozent schneller.

Mit dem in die Plotter integrierten ADI-Treiber sei es den Benutzern der 386er Versionen von Autocad ebenfalls möglich, die HPGL/2-Plottersprache zu nutzen. Zur Grundausstattung gehören 512 KB Speicherkapazität, die sich auf 4 MB erweitern läßt. Der Anwender kann nun mehrere Plotterdateien in den Speicherpuffer übertragen, sowie wiederholte Plots starten, ohne die Datei erneut zu übertragen.