Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.02.1993 - 

Atlantis bringt Interconnectivity-Produkte

Stip und Xlan-Ip verbinden TCP/IP-basierte Netzwerke ueber X.25

Mit "Stip" laesst sich ein DOS-Rechner als Remote-Station in ein entferntes LAN integrieren. Das Programm unterstuetzt laut Atlantis bis zu acht virtuelle Verbindungen, wobei die maximale Uebertragungsrate 19 200 Bit/s betraegt. Das LAN muss hierzu neben TCP/IP auch die Schnittstelle RFC 877 unterstuetzen und der Remote- PC ueber eine entsprechende X.25-Karte von Shiva verfuegen.

Den Zugriff von einem LAN-Rechner auf den Computer eines anderen LANs ermoeglicht laut Atlantis das Programm "Xlan-IP". Die TCP/IP- LANs werden dabei ueber X.25 verbunden. Die Software kann, so die Erftstaedter, auf einem Einzel-PC oder einem Unix-Server installiert werden.

Voraussetzung fuer den Einsatz unter X.25 seien die Produkte "Gway-Unix" beziehungsweise "Gway-Server-Unix" von Atlantis sowie Unix V von SCO ab der Version 3.2. Neben der LAN-to-LAN-Kopplung erlaubt Gway-Unix den Zugriff auf IBM- und Bull-Hosts ueber PCs, die unter DOS laufen.