Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.07.2008

STMicro grenzt Verlust im 2Q ein und gibt positiven Ausblick

GENF (Dow Jones)--Der schweizerische Chiphersteller STMicroelectronics NV hat seinen Verlust im zweiten Quartal angetrieben durch starke Verkäufe eingegrenzt und einen positiven Ausblick für das dritte Quartal gegeben. Wie das Unternehmen am Dienstagabend mitteilte, verringerte sich der Nettoverlust auf 47 Mio USD oder 0,05 USD je Aktie von 758 Mio USD bzw 0,84 USD je Papier. Ohne Berücksichtigung einer Vorsteuerabschreibung und Restrukturierungsaufwendungen über 224 Mio USD ergebe sich ein Ergebnis je Aktie von 0,18 USD.

GENF (Dow Jones)--Der schweizerische Chiphersteller STMicroelectronics NV hat seinen Verlust im zweiten Quartal angetrieben durch starke Verkäufe eingegrenzt und einen positiven Ausblick für das dritte Quartal gegeben. Wie das Unternehmen am Dienstagabend mitteilte, verringerte sich der Nettoverlust auf 47 Mio USD oder 0,05 USD je Aktie von 758 Mio USD bzw 0,84 USD je Papier. Ohne Berücksichtigung einer Vorsteuerabschreibung und Restrukturierungsaufwendungen über 224 Mio USD ergebe sich ein Ergebnis je Aktie von 0,18 USD.

Der Umsatz verringerte sich zwar insgesamt um 1,1% auf 2,39 Mrd USD. Die Ausgliederung der Speichersparte in das Gemeinschaftsunternehmen Numonyx, das mit Intel betrieben wird, herausgerechnet kletterten die Erlöse dagegen um 15%. Die Bruttomarge verbesserte sich auf 36,8% von 34,7%.

Von Thomson Reuters hatten im Mittel ein Ergebnis je Aktie von 0,12 USD erwartet. Die Umsätze hatten die Experten im Konsens bei 2,33 Mrd USD gesehen.

Für das dritte Quartal zeigt sich der Chiphersteller aus Genf optimistischer, als einige Analysten erwartet hatten. So rechnet STMicro beim Umsatz eine Bandbreite von minus 1% bis plus 6% im Vergleich zum Vorquartal. Im Jahresvergleich ergibt das ein Plus von 7% bis 14%. Analysten hatten bisher mit einem Umsatz von 2,43 Mrd USD gerechnet, was einem Plus von 5% gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Die im zweiten Quartal erzielten Marktanteilsgewinne sollten sich auch im verbleibenden Gesamtjahr fortsetzen, sagte CEO Carlo Bozotti. Hintergrund seien deutliche Verbesserungen in dem Produktportfolio des Unternehmens.

Nachbörslich verteuert sich die Aktie leicht um 0,3% auf 10,67 USD.

Webseite: http://www.st.com - Von Kathy Shwiff , Dow Jones Newswires; + 49 (0)69 - 29 725 103 unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/kla/nas

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.