Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.06.1998 - 

Tape-Libraries und Plattensubsysteme

Storagetek ergänzt Portfolio von Speichersystemen

Storagetek stellte die Speichersubsysteme "Openstorage 9145" und "9140" sowie die Tape Library "Timberwolf 9740" vor. Das Raid-System 9145 arbeitet mit zwei Fibre-Channel-Schleifen und bietet Platz für bis zu 120 Fibre-Channel-Platten mit jeweils 9 GB und einer Rotationsgeschwindigkeit von 7200 Umdrehungen in der Minute. Die maximale Kapazität beträgt 1 TB. Das Produkt unterstützt die Raid-Levels 0,1, 1/0, 3 und 5. Der Hersteller bietet Deskside- und Rackmount-Varianten an.

Das modulare System 9140 kombiniert jeweils zehn Fibre-Channel-Platten mit 4 GB oder 9 GB Kapazität in einem Chassis. Ebenso wie beim größere Modell 9145 gehören redundante Komponenten für Stromversorgung, Kühlung und Steuerung zur Ausstattung. Die Kapazität läßt sich durch Kopplung von zwei Schränken mit je 110 Disks auf 1 TB ausbauen.

Die Einschübe der Bandspeicherbibliothek Timberwolf 9740 fassen 326 Cartridges. Über eine Erweiterungseinheit läßt sich die Anzahl auf 494 erhöhen. Die Library kann mit maximal vier Timberline- oder Redwood-Laufwerken betrieben werden. Ausgerüstet mit 800-MB-Timberline-Bändern erreicht das System eine Kapazität von 395 GB unkomprimiert (790 GB komprimiert). Mit Hilfe der leistungsstärkeren 50-GB-Redwood-Cartridges steigen die Werte auf 24 TB bziehungsweise 49 TB.

Die durchschnittliche Zugriffszeit auf eine Kassette liegt den Angaben zufolge bei fünf Sekunden. Storagetek gibt zudem einen MTBF-Wert von 70000 Stunden an (MTBF = Mean Time Between Failure). Preise standen bei Redaktionsschluß noch nicht fest.