Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.09.1985 - 

Chapter 11 vielleicht in einem Jahr passé:

Storagetek konnte Banken überzeugen

FRANKFURT (CW) - Nach zähen und langwierigen Verhandlungen scheint die deutsche Storagetek-Tochter in Frankfurt nun einen kleinen Schritt "über dem Berg zu sein" . Banken und Leasinggesellschaften haben jetzt grünes Licht für eine Finanzierung des in Bedrängnis geratenen Unternehmens gegeben.

Noch im Frühjahr dieses Jahres, als Storagetek das Pendant zum IBM-Plattenspeicher 3380 E, die 8380 E, der Fachwelt vorgestellt hatte, sah es um das Unternehmen noch alles andere als rosig aus. Zwar versuchte man, die zu der Zeit noch kritische Phase einigermaßen positiv darzustellen und mit der Neuankündigung des Speichersystems wieder im Markt Fuß zu fassen, jedoch hatten sich Banken und Leasinggesellschaften noch nicht zu einer Unterstützung durchringen können.

Nun scheinen sich finanzkräftige Geldgeber dazu bereit erklärt zu haben, dem Unternehmen zu einem neuen Start zu verhelfen. Neben drei Großbanken konnten sich nach Aussagen von Gerald Prokasky, Pressesprecher von Storagetek in Frankfurt, noch einige deutsche Leasinggesellschaften mit dem Unternehmen einigen. In der Bundesrepublik hat es seiner Meinung nach mit am längsten gedauert, bis eine solche Einigung überhaupt zustande kam.

Nun müsse nur noch in Italien eine Lösung gefunden werden. Wie Prokasky abschließend meinte, nimmt diese Entwicklung erst dann auf die Chapter-eleven-Situation direkten Einfluß, wenn sich der Markt in Europa so weit erholen kann, daß hiesige Gewinne die Muttergesellschaft in Colorado unterstützen können.