Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.04.1985 - 

Heiße Woche für deutsche Tochter:

Storagetek-Neugeschäft gefährdet

26.04.1985

FRANKFURT (bi) - Die Refinanzierungsbasis für das Neugeschäft 1985 der Storagetek GmbH. Frankfurt, wird derzeit von einem Bankengremium diskutiert, heißt es aus einschlägigen Frankfurter Kreisen.

Die deutsche Tochter des US-Unternehmens aus der Reihe der Plug-Kompatiblen war seit Herbst letzten Jahres indirekt vom Chapter- II -Verfahren der Mutter in Louisville betroffen. Entlassungen und der Weggang des Geschäftsführers Hartmut Bödefeld signalisierten kürzlich Veränderungen im Sinne einer Gesundschrumpfung. Ein neutrales, von den Refinanzierungsinstituten eingeholtes Gutachten, so ein Bank-Statement, "ist im Tenor positiv". Aufgrund der vorgelegten Planungen, gäbe es eine Chance für Storagetek, die Basis in Deutschland zu erhalten.

Mit einer Verlautbarung der Kreditinstitute sei bis zum 26. April zu rechnen, versichert der derzeitige kommissarische Geschäftsführer Tim Hoogheem. Die Storagetek Corporation, Louisville, habe nicht die Absicht, die deutsche Tochter aufzugeben.

Am 23. April sollen in den USA die 3380-Plattenlaufwerke von doppelter Kapazität, die über das gleiche Speichervolumen wie die kürzlich (Februar) von IBM angekündigten Laufwerke verfügen, von Storage in Louisville angekündigt worden sein. Als Auslieferungstermin werde der Herbst 1986 angegeben. Bestätigt wurde diese Meldung bis Redaktionsschluß nicht.