Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.04.1986 - 

Hochkarätiges aus Wirtschaft und Politik fürs Topmanagement:

Strategien für europäischen Gleichklang

ERFTSTADT/BARCELONA (CW) - Das Motto lautet: Europa auf dem Weg zum weltweiten Erfolg. Gleich zwei Management-Foren Anfang Mai wollen mit wirtschaftlichen, politischen, technischen und sozialen Analysen die Schwerpunkte für entsprechende Unternehmensstrategien mit Blick auf die europäische Geschäftswelt setzen. Der Tenor: Europa als Kontrapunkt zur Achse USA - Japan. Hochkarätige Referenten sollen das Gelingen garantieren.

Die Internationalisierung der Wirtschaft stellt wandelnde Anforderungen an den Kenntnisstand der Führungskräfte von Konzernen der Alten Welt. Lücken im Know-how über weltweite Aktivitäten schließen will das Internationale Management Seminar (IMS) vom 4. bis 10. Mai 1986, veranstaltet vom USW Universitätsseminar der Wirtschaft, Schloß Gracht in Erftstadt.

Highlights beim Treffen der Top-Manager sind Themenkreise wie Globalisierung des Wettbewerbs, insbesondere in der "Triade" USA, Japan und Europa. Weiterhin sollen Aspekte wie Europäische Integration, Bewertung von Länderrisiken sowie Perspektiven und Probleme von Zukunftsmärkten, etwa China oder Südostasien, zur Diskussion stehen.

Bei diesem Meeting, wie auch bei der Veranstaltung "Making Europe Succed" am 12. und 13. Mai in Barcelona, gastiert als einer der Starredner Kaspar V. Cassani, Generaldirektor von IBM Europe. Sein Vortrag will sich mit Konfrontationen auf Märkten im Wandel beschäftigen. Auf diesem Seminar, das das Management Centre Europe in Brüssel gemeinsam mit dem "Economist" ausrichtet, sollen Führungskräften aus Wirtschaft und Politik praktische Richtlinien, basierend auf den erfolgreichen Strategien großer Unternehmensgruppierungen wie Sanyo und Nissan, aber auch Ford und der Amsterdam-Rotterdam-Bank (AMRO) NV, aufgezeigt werden.

Für DV-Manager dürfte besonders der zweite Tag in der spanischen Küstenmetropole von Interesse sein, werden dann doch Michael Spindler von der Apple Computer Inc. und Klaus Luft von der Nixdorf Computer AG über wirksame Wachstumsrezepte in diesem heiß umkämpften Markt referieren. Der bundesdeutsche Ex-Kanzler Helmut Schmidt schließlich wird sich mit dem Hauptthema "Europa zum Erfolg verhelfen" auseinandersetzen.