Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Strategy Analytics: Absatz von Mobiltelefonen sinkt 2009 um 9%

23.01.2009
SINGAPUR (Dow Jones)--Der Absatz von Mobiltelefonen wird in diesem Jahr voraussichtlich um 9% auf 1,08 Mrd Einheiten zurückgehen. 2009 werde das schwächste Jahr seit Beginn der modernen Mobilfunkindustrie im Jahr 1983, schreibt das Research-Unternehmen Strategy Analytics in einem Branchenbericht. In der ersten Jahreshälfte dürfte das Geschäft "sehr schwach" ausfallen. In der zweiten Jahreshälfte werde sich der Markt allmählich verbessern, doch blieben die Bedingungen auch dann noch "außerordentlich schwierig".

SINGAPUR (Dow Jones)--Der Absatz von Mobiltelefonen wird in diesem Jahr voraussichtlich um 9% auf 1,08 Mrd Einheiten zurückgehen. 2009 werde das schwächste Jahr seit Beginn der modernen Mobilfunkindustrie im Jahr 1983, schreibt das Research-Unternehmen Strategy Analytics in einem Branchenbericht. In der ersten Jahreshälfte dürfte das Geschäft "sehr schwach" ausfallen. In der zweiten Jahreshälfte werde sich der Markt allmählich verbessern, doch blieben die Bedingungen auch dann noch "außerordentlich schwierig".

Die Lieferungen von Mobiltelefonen sanken im vierten Quartal 2008 auf den niedrigsten Stand seit 2001, heben die Analysten hervor. Ihrem Bericht zufolge lagen die Stückzahlen für das vierte Quartal erstmals seit Beginn ihrer Aufzeichnungen unter jenen für ein drittes Quartal. Im Vergleich zum vierten Quartal 2007 ergab sich ein Rückgang auf 295 (329) Einheiten. Für das Gesamtjahr 2008 wurde jedoch ein Plus von 4,9% auf 1,18 Mrd Einheiten verzeichnet.

Der Marktanteil von Nokia sank im vierten Quartal auf Jahressicht auf 38,4% (40,6%). Die Schwäche des Geschäfts des finnischen Marktführers erstreckte sich über nahezu alle Regionen und war in China besonders ausgeprägt. Samsung konnte im vierten Quartal im Jahresvergleich einen Zuwachs um 14% erzielen und stellte mit einem Marktanteil von 18% einen Rekord auf. Das südkoreanische Unternehmen verfehlte jedoch das für 2008 ausgegebene Ziel, 200 Mio Einheiten abzusetzen.

LG Electronics verdrängte im vierten Quartal mit einem Marktanteil von 8,7% Sony Ericsson vom dritten Platz. Erstmals in seiner Geschichte gelang es dem südkoreanischen Hersteller in einem Gesamtjahr, die Marke von 100 Mio verkauften Einheiten zu knacken. Sony Ericsson musste im vierten Quartal im Jahresvergleich einen Rückgang um 21,4% hinnehmen. Das Unternehmen will die Profitabilität in den kommenden Quartalen mit einem "aggressiven Sparprogramm" wieder ankurbeln, so Strategy Analytics weiter.

Bei Motorola brach der Absatz im vierten Quartal im Jahresvergleich um 54% ein. Der US-Hersteller setzt für 2009 auf eine Reihe neuer Modelle, die Anklang bei den Kunden finden sollen. Einen deutlichen Zuwachs erzielte Apple, auf 4,4 (2,3) Mio Einheiten. Nach Einschätzung der Analysten könnte es für das US-Unternehmen erforderlich werden, sich bei den iPhones breiter aufzustellen, um über die kommenden Quartale hinweg das starke Wachstum beizubehalten.

Weltweiter Absatz von Mobiltelefonen im vierten Quartal (in Mio Stück) 4Q 08 4Q 07 4Q 08 Marktanteil Nokia 113,1 133,5 38,4% Samsung 52,8 46,3 17,9% LG 25,7 23,7 8,7% Sony Ericsson 24,2 30,8 8,2% Motorola 19,0 40,9 6,4% andere (darunter Apple) 59,8 53,9 20,3% Gesamt 294,6 329,1 100,0% -Von Se Young Lee, Dow Jones Newswires; +49 (0)69-29725 103, unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/bst/bam

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.