Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.11.2000 - 

Energis sendet Rich-Media-Player als Java-Applet

Streaming-Media-Lösung verzichtet auf Plug-ins

MÜNCHEN (CW) - Die Energis Deutschland GmbH stellt mit "Streamwave" ein neues Konzept zum Abspielen von Audio- und Video-Streams vor. Im Gegensatz zu den Konkurrenten Real Networks, Microsoft und Apple benötigt der Anwender dabei auf seinem Rechner keine Plug-ins für den Web-Browser. Vielmehr lädt sich der Nutzer ein Java-Applet gemeinsam mit den Streaming-Daten herunter.

Bei Streamwave entfällt die Installation von speziellen Playern und damit verbundene Versions- oder Kompatibilitätsprobleme. Stattdessen wird das Abspielgerät automatisch mit den Streaming-Daten in Form eines etwa 65 KB umfassenden Java-Applets auf den Anwender-PC geladen. Lediglich beim Empfang von Audiodateien in CD-Qualität und bei zusätzlichen Multimedia-Funktionen verzögert sich der Beginn des Streams durch die Installation einer Active-X-Komponente mit 1,2 MB Größe. Dafür soll der Player jedoch Bandbreiten bis zu 1,2 Mbit/s abdecken und eine Vollbilddarstellung bei Full-Motion-Geschwindigkeit ermöglichen. Macintosh-Rechner unterstützen diese Version mangels lauffähigem Browser aber nicht.

Zur Codierung verwendet Energis die Kompressionstechnik "Emblaze" des israelischen Herstellers Geo Interactive Media. Die Codecs stimmen mit dem MPEG-4-Standard überein, wurden jedoch für eine höhere Geschwindigkeit optimiert. Das verwendete Emblaze-Format passt sich laut Hersteller den unterschiedlichen Bandbreiten und Netzbedingungen an: Sinkt die Übertragungsrate, wählt das System automatisch einen geeigneten Kompressionsmodus, um für eine gute Bildqualität zu sorgen.

Den Rich-Media-Anbietern stellt Energis zur Codierung das "Streamwave Broadcasting System" zur Verfügung. Es komprimiert das Ausgangsmaterial, analoge Videosignale und Avi-Formate beziehungsweise Audiosignale oder Wav-Dateien. Zum Senden genügt ein herkömmlicher Web-Server. Dabei sind sowohl Video on Demand wie auch Live-Übertragungen ins Internet möglich. Die Bereitstellung der Infrastruktur und das Encoding bietet das Unternehmen auch als Dienstleistungspaket an. Die Preise berechnet Energis dabei mit einem Concurrent-User-Modell.