Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.10.2008

Stromfressende RZs und Server

Server und Rechenzentren in Deutschland verbrauchen bis Ende des Jahres rund 10,1 Terawattstunden (TWh) Energie oder rund 1,8 Prozent des gesamten deutschen Stromverbrauchs. Das entspricht der Jahresproduktion von vier mittelgroßen Kohlekraftwerken. Einer Erhebung des Borderstep-Instituts im Auftrag des Bitkom zufolge belaufen sich die Kosten auf 1,1 Milliarden Euro. Der Berechnung liegt eine Installationsbasis von etwa 2,2 Millionen Servern in Deutschland zugrunde. Einfache Sparmaßnahmen könnten den Verbrauch um rund 20 Prozent reduzieren, mahnt der Branchenverband an. Allein im deutschen Mittelstand sowie in kleineren Verwaltungen ließen sich in den Jahren 2009 und 2010 bereits 204 Millionen Euro an Energiekosten einsparen. Wer Umwelt und Geldbeutel noch stärker entlasten möchte, kommt nicht an Virtualisierungstechniken und Thin Clients vorbei. Damit lassen sich Rechenkapazitäten besser auslasten sowie die Energieaufnahme zentralisieren und reduzieren. (jha)