Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.02.1987

Strukturierte Unterstützung zu allen DOS-Kommandos erhalten Anwender von IBM PCs und Kompatiblen jetzt durch eine Help-Utility, die von der Logacont Informatik AG DietlikonSchweiz, entwickelt wurde. Logacont-Help bietet ferner eine ASCII-Tabelle. Weiter

Strukturierte Unterstützung zu allen DOS-Kommandos erhalten Anwender von IBM PCs und Kompatiblen jetzt durch eine Help-Utility, die von der Logacont Informatik AG Dietlikon/Schweiz, entwickelt wurde. Logacont-Help bietet ferner eine ASCII-Tabelle. Weitere Help-Files können mit einem Editor erstellt und mittels einer Utility in die Help-Bibliothek eingebaut werden. Das Programm eignet sich besonders zum Einsatz auf Systemen, die von mehreren Benutzern verwendet werden. Es ist für 247 Schweizer Franken erhältlich.

*

An einem 386-Rechner arbeitet derzeit auch Mitsubishi. Electric Corp. Das Unternehmen verhandelt gegenwärtig mit der Interactive Systems Corp. und dem Softbank Research Institute über OEM-Lizenzen für den VP/ix Hypervisor. Dieses Produkt offeriert Multi-tasking- und Multi-user-Support für MS-DOS-Anwendungen unter Unix V. Als ständiger Lieferant von Unisys hat die Mitsubishi Electric Corp. Aussicht auf einen großen Auftrag über 386-Systeme mit VP/ix, den Unisys vergeben soll.

*

Das Programm "Inset" zum Mischen von Text und Grafiken ist jetzt in der Version 2.0 lieferbar. Die Grafikinformationen können nun mit einem eingebauten Grafikdirektor modifiziert werden. Ferner ist es möglich, die Bilder im Textbildschirm des Vordergrundprogramms darzustellen, um Plazierung, Größe, Dehnung etc. nach dem Wysiwyg-Prinzip ( What you see is what you get) zu beurteilen. Die Grafikbilder sind jetzt im Text stufenlos veränderbar, teilte der Anbieter DVC GmbH in Osnabrück mit.

*

Mit neuen Funktionsmerkmalen und Erweiterungen ist ab März das Multiuser- und Multitasking-Betriebssystem SCO Xenix in der Version 2.2 verfügbar. Release 2.2 wurde von dem US-Unternehmen The Santa Cruz Operation für Rechner entwickelt, die auf den Intel-Prozessoren 80286 und 386 basieren. Hinzugekommen sind internationale Zeichensätze, neue Geräteschreiber und erweiterte Peripherie-Unterstützung, abgeschafft wurden die Kernel-Einschränkungen früherer Versionen. Das Betriebssystem wird von BSP Thomas Krug in Regensburg mit Development und Textverarbeitungssystem für rund 4860 Mark angeboten; allein kostet es knapp 2300 Mark.